Tägliche News für die Travel Industry

22. Oktober 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Das neue String-Datenformat soll Reisebuchungen vereinfachen

Das Projekt läuft unter der Federführung des DRV und die Entwicklung für das erste Einsatzgebiet ist kurz vor dem Abschluss: Für Reisebüros soll das Buchen von Pauschalreisen künftig einfacher, bedienerfreundlicher und mit weniger "Handarbeit" am Counter verbunden sein. Bewotec-Chef Michael Becher sieht die Gefahr, dass die Reiseindustrie von Google und Co. abgehängt wird und drängt auf eine schnelle Umsetzung.

Amadeus, Bewotec und Traffics arbeiten an einer einsatzfertigen Software-Lösung. In Kürze soll eine automatisierte Buchung direkt aus der Suchergebnisliste im Reservierungssystem möglich sein, ohne dass hierbei wichtige Komponenten der im Suchergebnis enthaltenen Produktbeschreibungen verloren gehen. Auch Einzelleistungen wie Flug und Hotel werden mit dem ersten Release buchbar sein. Das Thema Kreuzfahrten steht ebenfalls auf der Agenda, denn in den kommenden Monaten wird ein Veranstalter auf Basis des neuen String-Standards erste Geschäftspartner an sein Buchungssystem anbinden.

Eine Arbeitsgruppe beschäftigt sich bereits mit den nächsten Schritten, etwa der Buchung zusätzlicher Leistungen vor Ort im Hotel, zum Beispiel Wellness, oder das aktive Anbieten höherwertiger Zimmerkategorien.

Bewotec-Geschäftsführer Michael Becher appelliert an die Reiseindustrie, das neue Datenformat mit deutlich mehr Entschiedenheit mitzutragen und voranzutreiben, um globalen Playern wie Google und Booking nicht kampflos das Feld zu überlassen: "Es ist buchstäblich fünf vor zwölf. Weltweite Reiseanbieter offerieren Kunden bereits jetzt detaillierte, userfreundliche Inhalte zu Zimmerkategorien, geschicktes Upselling sowie eine maximale Vergleichbarkeit, wie sie in der klassischen Travel-Industry bisher nicht möglich war. Mit dem String-Format arbeiten wir unter Hochdruck und bereits überaus erfolgreich an einer adäquaten, zeitgemäßen Lösung, um der neuen Gattung von Mitbewerbern etwas entgegenzusetzen." Trotz vorhandener Lösungsansätze sei die Dringlichkeit vielen Reise-Anbietern noch nicht ausreichend bewusst.

Anzeige Messe Düsseldorf