Tägliche News für die Travel Industry

25. Juni 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Aida Cruises plant Comeback in drei Stufen

Aida fährt zum Neustart offenbar einen ähnlichen Kurs wie Mitbewerber TUI Cruises. In einem Schreiben an die Mitarbeiter soll Reederei-Chef Felix Eichhorn einen Drei-Stufen-Plan angekündigt haben, der mit Kurzkreuzfahrten von Deutschland nach Deutschland beginnt. Einen Starttermin gebe es aber noch nicht, berichten verschiedene Medien.

Aida Mira Foto Aida

Aida soll angeblich zunächst Kreuzfahrten von Deutschland nach Deutschland planen

Anzeige
Podcast

Ihre Werbung im Reise vor9-Podcast

Mit dem Podcast von Reise vor9 landet Ihre Werbebotschaft direkt auf den Ohren von Entscheidern und Meinungsträgern der Reiseindustrie. Außerdem erscheint Ihr Firmenname im täglichen Hinweis auf den Podcast im Newsletter von Reise vor9. Hier die Details: Reise vor9

Die ersten Törns sollen demnach in Deutschland starten und ohne in einem ausländischen Hafen anzulegen auch wieder enden, so die Nachrichtenseite Moin. Zudem ist die Rede von einer Begrenzung der Passagierzahl. In einem zweiten Schritt könnten europäische Häfen wieder angelaufen werden. Hier eigne sich vor allem die Ostsee, spekulieren Branchenexperten, wenn diese sich für Kreuzfahrer wieder öffneten. Am Ende stehe schließlich der Regelbetrieb laut Katalog.

Ein ähnliches Konzept verfolgte die Aida-Mutter Costa in Italien, berichtet das Schweizer Fachportal Travelnews. Wann die ersten Schiffe die Anker lichten, ist jedoch noch völlig offen. Ebenso, wie das Reiseerlebnis an Bord dann aussehen wird. Aida Cruises selbst hat zum Neustart bislang nichts kommuniziert.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9