Tägliche News für die Travel Industry

21. Oktober 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Amerika-Spezialist sattelt auf Ziele ohne Reisewarnung um

Worauf der Reiseveranstalter America Unlimited spezialisiert ist, sagt schon der Name. Doch die USA und Kanada sind für Urlauber gerade unerreichbar. Die Suche nach alternativem Geschäft brachte Gründer Timo Kohlenberg (Foto) auf die Idee, Reisen in Zielgebiete ohne Reisewarnung anzubieten.

Kohlenberg Timo Gründer America Unlimited

Timo Kohlenberg spezialisiert sich mit seiner neuen Veranstaltermarke auf Zielgebiete ohne Reisewarnung

Anzeige
Gewinnspiel Themenwoche Estland

Mitmachen und Estland-Reise für zwei gewinnen!

Waren Sie schon einmal in Estland? Dann wird es aber Zeit! Unser Gewinnspiel zur Themenwoche Estland gibt Ihnen die Chance dazu. Denn der Hauptpreis ist eine Reise nach Estland für zwei Personen. Dazu verlost Visit Estonia Geschenkeboxen und urige Schlafmasken. Was Sie dafür tun müssen, lesen Sie hier. Counter vor9

Die neue Veranstaltermarke heißt Corocierge. Der Kunstbegriff aus Corona und Concierge soll aussagen, um was es geht. „Der Kunde sagt uns, was ihm wichtig ist und wir (sozusagen der Corocierge) sagen ihm, wo das aktuell überhaupt möglich ist“, so Geschäftsführer Timo Kohlenberg.

Corocierge sei das erste Corona-Reisebüro, das sich auf Reisen in Pandemie-Zeiten spezialisiert hat. Ständig neue Einreisebeschränkungen und die Ungewissheit im Falle einer Reisewarnung, das sei für Kunden entmutigend. Sein Team prüfe täglich die Einreisebestimmungen und biete nur Länder an, die aktuell ohne Reisewarnung bereisbar sind.

Die Reisespezialisten bereiten ihre Kunden darauf vor, welche Bedingungen erfüllt sein müssen, mit welchen Einschränkungen zu rechnen ist und wie die Einreise ablaufen wird. „Sollte es kurzfristig doch zu einer Reisewarnung kommen, genießt der Kunde die volle Absicherung eines Reiseveranstalters“, so Kohlenberg. Das bedeute etwa kostenlose Stornierung.

Derzeit sind die „Zielgebiete ohne Reisewarnung“ auf der Website Corocierge überschaubar und bunt gemischt: Barbados, Griechenland, Italien, Kreta, Madeira, Salzburger Land und Seychellen. Das kann sich aber täglich ändern. Fallen Reisewarnungen weg, kommen neue Ziele dazu. Werden Reisewarnungen ausgerufen, verschwinden die Ziele von der Homepage oder werden rot markiert.

Kohlenberg will seine Reisen auch über andere Reisebüros vertreiben. Auf die Landprogramme zahlt er zehn Prozent Provision.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9