Tägliche News für die Travel Industry

8. August 2019 | 15:54 Uhr
Teilen
Mailen

Anex Tour drängt ins Kreuzfahrtgeschäft

Der Veranstalter kauft die 1981 erstmals als "Europa" für Hapag-Lloyd Kreuzfahrten in Dienst gestellte "Saga Sapphire" und will sie im nächsten Jahr auf Kreuzfahrten ab Antalya im östlichen Mittelmeer einsetzen. Auch deutsche Gäste sollen das erste Kreuzfahrtschiff von Anex Tour füllen.

Saga Sapphire

Saga Sapphire

Anzeige
Gewinnspiel Themenwoche Estland

Mitmachen und Estland-Reise für zwei gewinnen!

Waren Sie schon einmal in Estland? Dann wird es aber Zeit! Unser Gewinnspiel zur Themenwoche Estland gibt Ihnen die Chance dazu. Denn der Hauptpreis ist eine Reise nach Estland für zwei Personen. Dazu verlost Visit Estonia Geschenkeboxen und urige Schlafmasken. Was Sie dafür tun müssen, lesen Sie hier. Counter vor9

Neset Kockar, Chairman von Anex Tour, sorgt derzeit für Schlagzeilen. Sein Einstieg bei Thomas Cook, wo er derzeit acht Prozent der Aktien hält, nährt Spekulationen über seine Pläne mit dem Konzern. Auch die gestern bekanntgegebene Beteiligung eines bislang russischen Investors, beziehungsweise einer Investorin namens Rodionova Lilia, die knapp 3,5 Prozent der Cook-Aktien gekauft hat, wird von manchen Beobachtern mit Kockar in Verbindung gebracht. Nun also verkündet der umtriebige Unternehmer Pläne für das Kreuzfahrtgeschäft. In einer Pressemitteilung teilt er mit: "Aufgrund der sich stetig verändernden Reisegewohnheiten müssen auch wir unser Produktangebot entsprechend anpassen. Durch die Übernahme der Saga Sapphire können wir unseren Gästen nun ein einzigartiges Kreuzfahrterlebnis im östlichen Mittelmeer bieten."

Die 200 Meter lange "Saga Sapphire" soll Mitte 2020 an Anex Tour ausgeliefert werden und die Jungfernfahrt von Antalya aus starten. Auch in Deutschland werde der Veranstalter das Schiff in sein Produktportfolio aufnehmen, teilt das Unternehmen mit. Die „Sapphire“ bietet Platz für rund 800 Passagiere und verfügt über 382 Kabinen, zwölf Decks, Restaurants, mehrere Pools, ein Wellnesscenter sowie eine Einkaufspassage. Das Schiff wurde ursprünglich als "Europa" für Hapag-Lloyd Kreuzfahrten gebaut und fährt seit 1981. Von 2004 bis 2008 fuhr es als "Holiday Dream" für Pullmantur Cruises, anschließend bis 2011 als „Bleu de France“ für Croisières de France. Seit 2011 fährt das Schiff als Saga Sapphire für die britische Kreuzfahrt-Reederei Saga Cruises. Die Reederei setzt allerdings seit Juli den Neubau "Spirit of Discovery" ein und erhält 2020 mit der "Spirit of Adventure“ einen weiteren Neubau. Jedes der Schiffe fasst rund 1.000 Gäste.

Anzeige Reise vor9