Tägliche News für die Travel Industry

25. Mai 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Autovermieter Hertz flüchtet in die Insolvenz

Das Traditionsunternehmen, zu dem auch Dollar und Thrifty gehören, nutzt den Chapter 11 im Konkursrecht und will nun mit den Gläubigern über eine Umstrukturierung verhandeln. Der Betrieb soll weiterlaufen. Schon Mitte März hatte Hertz angekündigt, die Hälfte seiner weltweit 20.000 Mitarbeiter zu entlassen. Die Geschäfte in Deutschland und Europa seien von der Insolvenz in den USA und Kanada nicht betroffen, heißt es. Deutsche Welle

Anzeige