Tägliche News für die Travel Industry

18. März 2020 | 14:25 Uhr
Teilen
Mailen

Bahn fährt Rückkehrer von Frankfurt und München heim

Passagiere von Lufthansa, Condor und anderen Airlines, die in den nächsten Tagen nach Frankfurt geflogen werden, können im Anschluss das Streckennetz der Deutschen Bahn nutzen, um wieder an Ihren ursprünglichen Zielort zu gelangen. Dies gelte für das gesamte Streckennetz der Bahn, teilt die Bahn mit.

Lufthansa Bordkarten und Pass

Lufthansa-Tickets für Rückkehrer gelten auch für Anschlussreisen mit der Bahn 

Anzeige
Kanada Alberta Writing-on-Stone Provincial Park Foto Michael Matt

Mitmachen und ein Alberta-Paket gewinnen!

Vorfreude auf ein Traumziel: Die kanadische Provinz Alberta und Counter vor9 verlosen coole Souvenirs aus dem Land der Bären und Gletscher. Reiseprofis müssen nur eine Frage richtig beantworten und können eines von drei Alberta-Paketen gewinnen. Infos dazu gibt's gleich hier. Reise vor9

Eine Umbuchung sei dabei nicht erforderlich, bestehende Tickets würden von der Deutschen Bahn während der Reise im Rahmen der üblichen Fahrscheinkontrolle registriert. Strecke und Datum müssten dabei identisch sein, erklärt Lufthansa.

Die Fluggesellschaften des Konzerns fliegen in diesen Tagen mit zahlreichen Sonderflügen Kunden aus dem Ausland zurück nach Hause. Aufgrund der derzeitigen Lage könne aktuell nicht mehr das gesamte innerdeutsche Flugnetz für die Weiterreise genutzt werden, heißt es von der Airline-Gruppe. Daher könnten Kunden auf den zusätzlich eingesetzten Rückholflügen nach Frankfurt und München im Anschluss das Streckennetz der Deutschen Bahn nutzen, um wieder an Ihren ursprünglichen Zielort zu gelangen. Auch Condor befördert nach eigenen Angaben mehr als 50.000 Reisende aus ihren Urlaubsorten zurück nach Deutschland.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9