Tägliche News für die Travel Industry

9. September 2018 | 09:15 Uhr
Teilen
Mailen

Bahnverspätungen nehmen im August weiter zu

Die Fernzüge der Deutschen Bahn waren im August noch unpünktlicher als in den Vormonaten. Das berichtet die Deutsche Presse-Agentur (dpa) unter Berufung auf Konzernkreise. Demnach kamen drei von zehn ICE und Intercitys unpünktlich ans Ziel. Die Pünktlichkeitsquote lag bei 69,8 Prozent nach 72,1 Prozent im Juli und 74,7 Prozent im Juni. Seit 2015 sei das der schlechteste August-Wert überhaupt, heißt es. Damals sei die Bahn auf 69,3 Prozent gekommen. Vorstandschef Richard Lutz habe einen dringenden Appell an seine Führungskräfte gerichtet, den negativen Trend umzukehren.

Nach außen hin macht die Bahn erneut das heiße Wetter für die hohe Verspätungsanfälligkeit verantwortlich. Dies habe "auch im August zu mehr Störungen an Fahrzeugen und Infrastruktur" geführt. Verschärft worden sei die Situation durch zahlreiche Brände in Gleisnähe, die viele Verspätungen und Umleitungen nach sich gezogen hätten.

Anzeige TN-Deutschland
Anzeige Fraport