Tägliche News für die Travel Industry

22. Oktober 2020 | 09:00 Uhr
Teilen
Mailen

DER Touristik passt Provisionssystem an Corona-Flaute an

Grundprovision wie zu Beginn dieses Jahres, weniger Umsatzstufen, schneller auf zehn Prozent mit Durchstarter-Bonus und Aldiana-Incentive – so passt DER Touristik sein Provisionssystem an die Corona-Pandemie an. Vertriebschef Kevin Keogh (Foto) nennt das Vergütungsmodell fair und transparent und sucht damit den Schulterschluss mit dem Vertrieb.

Keogh Kevin Senior Vice President Marketing Vertrieb DER Touristik.jpg

Kevin Keogh sucht mit seinem neuen Provisionssystem den Schulterschluss mit den Reisebüros

Anzeige
Gewinnspiel Themenwoche Estland

Mitmachen und Estland-Reise für zwei gewinnen!

Waren Sie schon einmal in Estland? Dann wird es aber Zeit! Unser Gewinnspiel zur Themenwoche Estland gibt Ihnen die Chance dazu. Denn der Hauptpreis ist eine Reise nach Estland für zwei Personen. Dazu verlost Visit Estonia Geschenkeboxen und urige Schlafmasken. Was Sie dafür tun müssen, lesen Sie hier. Counter vor9

Die Rewe-Tochter präsentiert als letzter großer Veranstalter die Konditionen für das kommende Geschäftsjahr. Wie zuvor schon TUI, FTI und Alltours streicht auch DER Touristik bei der Einstufung für die Grundprovision das Wachstum in diesem Jahr. Vielmehr wird bei allen Agenturen der Umsatz aus der Vor-Corona-Zeit des vergangenen Jahres angesetzt. Das wirke sich auch positiv auf die Liquidität der Agenturen aus, da DER Touristik die Grundprovision weiterhin im Folgemonat der Buchung auszahle.

Grundprovision wie im Vorjahr

Das neue Vergütungsmodell sieht zudem reduzierte Umsatzstufen vor und kommt den Reisebüros mit einem gesenkten Mindestumsatz entgegen. Eine Grundprovision von zehn Prozent gibt es künftig ab 110.000 Euro Umsatz, bislang waren dafür 150.000 Euro nötig. In der niedrigsten Umsatzstufe, bei künftig weniger als 60.000 Euro Umsatz, starten die Reisebüros mit sieben Prozent Provision, einem Prozent mehr als bisher. Nach oben sind unter Berücksichtigung aller Provisionskomponenten bis zu 14 Prozent Provision erzielbar.

Mit Durchstarter-Bonus schneller auf zehn Prozent

Reisebüros mit reduzierter Grundprovision können mit dem neuen „Durchstarter-Bonus“ auf zehn Prozent Grundprovision kommen. Dazu müssen sie bis zum 28. Februar einen Umsatz von mindestens 50.000 Euro erzielen. Wer das schafft, erhält ab dem 1. März für den Rest des Geschäftsjahres eine Grundprovision von zehn Prozent.

Das neue Vergütungsmodell vergleicht nicht mehr mit dem Vorjahr. Für die Berechnung zählt ausschließlich der kumulierte Umsatz im kommenden Geschäftsjahr. Dabei fließen erstmals Buchungen von Aldiana ein, die dort oder über DER Touristik generiert werden.

Extra-Bonus für DER-Hotelmarken und Aldiana

Den DER-Touristik-Bonus gibt es künftig für alle Umsätze mit dem Playitas Resort auf Fuerteventura, den eigenen Marken Sentido, LTI, Cooee, Calimera und Primasol sowie mit den Aldiana Clubs. Die bisherigen Umsatzstufen, fallen weg. Stattdessen zahlt DER Touristik den Bonus an alle Reisebüros, den für Aldiana ab 110.000 Euro Umsatz. Für alle Aldiana-Umsätze gibt es dann ein halbes Prozent zusätzlich, für die Umsätze mit dem Playitas Resort und den DER-Touristik-Hotelmarken ein Prozent. Der Bonus wird nicht nur auf die Hotelumsätze gezahlt, sondern auf den ganzen Vorgang, also auch auf weitere Reiseleistungen wie Flüge, Mietwagen oder Rundreisen.

Auf bestimmte Produkte zahlt DER Touristik von Vornherein einen höheren Provisionssatz. Dazu zählen etwa Dertour-Ferienautos mit 15 Prozent, Dertour Deluxe Kreuzfahrten mit 12 Prozent. Dertour-Gruppenreisen werden je nach Gruppengröße mit bis zu 16 Prozent vergütet. Zusätzlich sind unterjährige Provisionsaktionen geplant.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9