Tägliche News für die Travel Industry

8. Dezember 2022 | 15:35 Uhr
Teilen
Mailen

Erhebung sieht Ketten gegenüber Privathotels im Vorteil

Eine vom Statistik-Portal Statista im Auftrag von Booking durchgeführte Umfrage unter Führungskräften der europäischen Hotellerie sieht die Perspektiven für Kettenhotels rosiger als die von unabhängigen Akteuren. Als größte Herausforderung betrachtet die Beherbergungsbranche die steigenden Energiepreise.

Hotel

Die Kettenhotellerie sieht die Zukunft optimistischer als Manager unabhängiger Häuser 

Anzeige
Südaustralien

Mitmachen und Südaustralien-Goodies gewinnen!

Ein kleiner Vorgeschmack auf Südaustralien gefällig? Beantwortet einfach zwei Fragen über den Bundesstaat und gewinnt mit etwas Glück eines der fünf Goodie-Pakete der South Australia Tourist Commission. Zu den Fragen geht's hier lang: Reise vor9

Das "European Accommodation Barometer 2022", das auf einer Umfrage unter rund 1.000 Führungskräften der europäischen Hotellerie basiert, sieht die Kettenhotellerie gegenüber den unabhängigen Mitbewerbern in mancherlei Hinsicht im Vorteil. So seien sowohl die Einschätzung des aktuellen Zustands als auch die Zukunftserwartungen bei den Vertretern der Ketten positiver. Zu den Zimmerpreisen äußerten sich 57 Prozent der Manager der Kettenhotels positiv; gegenüber 48 Prozent der unabhängigen Hoteliers. Die Auslastung macht zwei Dritteln der Kettenhoteliers und 56 Prozent der Führungskräfte der unabhängigen Hotellerie Freude. Auch den Zugang zu Kapital und die Perspektiven für Investitionen sehen die Vertreter der Ketten optimistischer.

Unabhängig vom Status beschreiben 80 Prozent der Befragten die gestiegenen Energiekosten als größte Herausforderung für ihr Metier. Die allgemeine wirtschaftliche Lage sehen 48 Prozent als zentrales Problem. Dahinter folgt das Thema Arbeitskräftemangel: 43 Prozent der Hotellerie-Manager bereitet die Gewinnung von Personal Sorgen, 42 Prozent machen sich Gedanken um die Kosten für die Entlohnung der Beschäftigten. Vergleichsweise gelassen sehen die Umfrageteilnehmer die Herausforderungen, die durch die Nachhaltigkeitsthematik auf sie zukommen. 29 Prozent sehen in dieser Hinsicht Probleme.  Der Wettbewerb macht 28 Prozent zu schaffen, ebenso viele beschäftigt die Notwendigkeit von Investitionen.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Reise vor9