Tägliche News für die Travel Industry

17. November 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Ex-Chef von Rainbow Tours gesteht Insolvenzverschleppung

Mathias Kampmann hat vor dem Hamburger Strafgericht gestanden, Rainbow Tours 2011 verkauft zu haben, obwohl das Unternehmen bereits zahlungsunfähig war. Dafür sicherte ihm die Kammer eine Haftstrafe von maximal einem Jahr und zehn Monaten zu, die zur Bewährung ausgesetzt werden könnte. Der Angeklagte soll außerdem 15.000 Euro als Wiedergutmachung für geprellte Kunden zahlen. NDR

Anzeige Reise vor9