Tägliche News für die Travel Industry

28. September 2022 | 21:19 Uhr
Teilen
Mailen

Flex-Preise der Bahn steigen um fast sieben Prozent

Die Deutsche Bahn hat ihre neuen Preise veröffentlicht, die mit dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember gelten. Im Durchschnitt steigen die Preise im Fernverkehr um 4,9 Prozent. Wer flexibel reisen will, muss allerdings für seinen Fahrschein 6,9 Prozent mehr bezahlen.

ICE Foto Deutsche Bahn

Bahnfahren wird ab 11. Dezember teurer

Die sogenannten Flexpreise der Bahn für ICE und IC erhöhen sich damit am stärksten, was vor allem Geschäftsreisende trifft. Die Einstiegspreise für Super-Sparpreise und Sparpreise bleiben hingegen unverändert. Auch der Preis für die Sitzplatzreservierung wird nicht erhöht. Die Preise für die Bahncards 25, 50 und 100 sowie für die Zeitkarten steigen um 4,9 Prozent.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige TN-Deutschland
Anzeige ccircle