Tägliche News für die Travel Industry

28. März 2019 | 08:00 Uhr
Teilen
Mailen

Holidaycheck plant eigenen Reiseveranstalter

Das Reiseportal hat im vergangenen Jahr den Sprung in die Gewinnzone geschafft. Unterm Strich verdiente Holidaycheck 1,9 Millionen Euro. Der Umsatz wuchs zweistellig um 14,2 Prozent auf 139 Millionen Euro und fiel damit höher aus als erwartet. Finanziell gestärkt will Holidaycheck nun einen eigenen Reiseveranstalter aufbauen.

Anzeige
Tahiti

Liebe Südsee-Fans

Richtig, Tahiti ist verdammt weit weg. Aber es lohnt sich. Mal abgesehen von der traumhaften Inselwelt sind es die Menschen, die den Unterschied machen. Im Frühjahr war unser Chefredakteur Thomas Hartung in Tahiti und lernte sie und ihre Inseln kennen. Seine Eindrücke und Infos haben wir für Ihre Reiseberatung in unserer Themenwoche Tahiti zusammengefasst.

Holidaycheck sieht sich durch das gute Ergebnis auf dem richtigen Weg und in seiner Vision gestärkt, das urlauberfreundlichste Unternehmen der Welt zu werden. Dazu sei geplant, das Angebot im Bereich Erholungsurlaub weiter auszubauen, insbesondere Pauschalreisen, Hotel Only und Kreuzfahrten. Investiert werden soll im Wesentlichen in den Aufbau eines eigenen Reiseveranstalters. Details dazu wurden noch nicht bekanntgegeben.

Für das Geschäftsjahr 2019 erwartet Holidaycheck ein Umsatzplus von sieben bis zwölf Prozent - ohne eventuelle Beteiligungen oder Verkäufe. Das operative Ergebnis soll auf gleichem Niveau liegen wie vergangenes Jahr. Zu Holidaycheck gehören neben dem gleichnamigen Reisebuchungsportal, Mietwagen Check, die Zoover-Hotelbewertungsportale und Wetterportale.

Anzeige Robinson
Anzeige Stellenmarkt Reisevor9