Tägliche News für die Travel Industry

10. September 2020 | 16:34 Uhr
Teilen
Mailen

Lauda ist in Deutschland Geschichte

Nach Stuttgart macht Ryanair zum Winter auch die Basis der österreichischen Tochter in Düsseldorf dicht. Dabei hatten sich die Mitarbeiter dort zu weitreichenden Zugeständnissen bereiterklärt, um ihre Arbeitsplätze zu erhalten. Nun sollen zu hohe Flughafengebühren für das Aus verantwortlich sein. 

Anzeige
Coffee in the BOX

Coffee in the BOX - die mobile Kaffeestation

Sie brauchen eine mobile Kaffeestation für Ihre Lobby, Ihre Bar, Ihren Frühstücks- oder Veranstaltungsraum? Mit Coffee in the BOX versorgen Sie Ihre Gäste im Handumdrehen. In verschiedenen Dekors und mit LED-Beleuchtung – passend für jedes Ambiente. Wir machen Ihnen ein individuelles Angebot. Hier die Details: Linke Innenausbau

Im Juli hatte Lauda angekündigt, die Basis in Stuttgart werde geschlossen. Das soll nun schon Ende September passieren, und damit einen Monat früher als geplant. Dort hatte die Belegschaft einen neuen Tarifvertrag abgelehnt. In Düsseldorf akzeptierten die Lauda-Mitarbeiter überwiegend die geforderten Lohnkürzungen um 20 bis 30 Prozent, um eine Schließung zu vermeiden

Genützt hat es nichts, die Basis in Düsseldorf mit sieben Flugzeugen und rund 200 Mitarbeitern, die mit Lauda für Ryanair unterwegs waren, wird dichtgemacht. Grund seien die hohen Gebühren des Flughafens und eine ankündigte 30-prozentige Gebührenerhöhung des Bodendienstleisters Acconia, verkündete Ryanair. Alle Mitarbeiter hätten Ihre Kündigung per Ende Oktober erhalten. Lauda stellt damit den Flugbetrieb von und nach Deutschland ein.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9