Tägliche News für die Travel Industry

9. Mai 2020 | 12:22 Uhr
Teilen
Mailen

Lufthansa fliegt im Juni wieder zu über 100 Zielen

"Wir spüren eine große Lust und Sehnsucht der Menschen, wieder zu reisen", sagt Lufthansa-Vorstand Harry Hohmeister. Dem will der Kranich mit dem Juni-Flugplan gerecht werden, für den 80 Flugzeuge reaktiviert werden. 106 Ziele sollen dann wieder angeflogen werden, darunter auch Mallorca und Kreta.

Lufthansa Boeing 747-8

Der Notflugplan der Lufthansa wegen der Corona-Pandemie endet am 31. Mai, dann rollen 80 weitere Flugzeuge wieder an den Start

Anzeige
saskatchewan

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Details

Der bisherige sogenannte "Rückkehrer-Flugplan" mit 80 von 700 Flugzeuge endet am 31. Mai, so der LH-Konzern. Dann sollen zunächst 160 Jets von Lufthansa, Eurowings, Austrian und Swiss wieder abheben. Mit den Airlines sind ab Juni auch wieder Ferienziele wie Mallorca und Kreta erreichbar. Allerdings gilt bis 14. Juni die weltweite Reisewarnung des Auswärtigen Amts. Details zum Flugplan für Juni sollen im Laufe der Woche veröffentlicht werden.

Lufthansa reagiere damit auf das wachsende Interesse der Menschen nach Flugreisen, nachdem schrittweise Restriktionen und Beschränkungen gelockert würden, so Vorstandsmitglied Harry Hohmeister. "Hotels und Restaurants öffnen langsam, Besuche bei Freunden und Familie werden zum Teil wieder erlaubt", so der Manager. "Wir ermöglichen jetzt mit aller gebotenen Vorsicht, dass Menschen nachholen und erleben, worauf sie lange verzichten mussten."

Wegen verschärfter Hygiene- und Sicherheitsvorschriften könne es während der Reise zu Einschränkungen kommen, so Lufthansa, etwa durch längere Wartezeiten an den Sicherheitskontrollen der Flughäfen. Auch das Catering-Angebot an Bord bleibe eingeschränkt. Die Maskenpflicht an Bord werde von den Passagieren positiv akzeptiert und gelte weiter.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige ccircle