Tägliche News für die Travel Industry

29. September 2020 | 18:19 Uhr
Teilen
Mailen

Lufthansa kündigt massive Flugstreichungen an

Weil die Airline nur mit 30 Prozent des ursprünglich vorgesehenen Angebotes plant, müssen sich Lufthansa-Kunden und Reisebüros in den nächsten Monaten erneut auf Flugplanänderungen in erheblichem Umfang einstellen.

Lufthansa Frankfurt Flugzeuge am Gate Foto Lufthansa Rolf Bewersdorf.jpg

Auch im Winter drohen bei Lufthansa viele Flugstreichungen

Das Fachportal "FVW" zitiert aus einem Vertriebsschreiben der Fluggesellschaft, in dem es heißt: "Prognosen, welche Flüge nachgefragt werden und welche nicht, sind in der aktuellen Zeit enorm schwierig. Es fällt allen Airlines sehr schwer, einen stabilen Flugplan anzubieten. In dieser Ausnahmesituation kann es passieren, dass bereits veröffentlichte Flugverbindungen wieder gestrichen werden." Dies treffe neben Lufthansa auch die Töchter Austrian Airlines, Swiss und Brussels Airlines.

Ein Sprecher des Unternehmens erklärte nach Angaben des Blattes, die Zahl der angeflogenen Destinationen solle nach Möglichkeit aufrecht erhalten werden. Von Flugstreichungen betroffene Kunden würden informiert und soweit wie möglich automatisiert umgebucht, heißt es weiter. Bei Umsteigeverbindungen könne eine manuelle Umbuchung der Zu- und Abbringerflüge erforderlich sein.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9