Tägliche News für die Travel Industry

9. November 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Lufthansa probiert Antigen-Schnelltests aus

Vom kommenden Donnerstag an sollen sämtliche Passagiere auf einzelnen Flügen zwischen München und Hamburg einen für sie kostenfreien Antigen-Schnelltest ablegen. Lufthansa hofft, dadurch vor allem Langstreckenverbindungen schneller wieder aufnehmen zu können.

Anzeige

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Reise vor9

Ersatzweise könnten die Fluggäste einen höchstens 48 Stunden alten negativen PCR-Test vorlegen oder sich kostenfrei auf einen anderen Flug umbuchen lassen. Die Testergebnisse sollen nach 30 bis 60 Minuten vorliegen, teilt Lufthansa mit.

Die Airline hat laut CEO Carsten Spohr 250.000 Antigen-Testsgekauft, um die Prozesse einzustudieren. „Erfolgreiches Testen ganzer Flüge kann der Schlüssel zum Wiederbeleben des internationalen Flugverkehrs werden“, wird Vorstandsmitglied Christina Foerster zitiert. Innerhalb der Lufthansa-Gruppe wurden die Schnelltests bereits bei Flügen der Tochter Austrian Airlines zwischen Berlin und Wien erprobt.

Die Antigen-Tests liefern schnellere, aber bislang noch ungenauere Ergebnisse als PCR-Tests. Spohr versicherte, dass der Luftverkehr „niemandem etwas wegnehmen“ wolle, insbesondere nicht Menschen im Gesundheits- und Bildungssystem. Er sei aber überzeugt, dass die Pharma-Industrie schnell wesentlich größere Mengen der Schnelltests liefern könne als bislang.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9