Tägliche News für die Travel Industry

1. Juli 2022 | 23:02 Uhr
Teilen
Mailen

Lufthansa setzt kurzfristig Verkauf günstiger Tickets aus

Der Verkaufsstopp bei Lufthansa für die günstigen Tarife gilt für innerdeutsche und europäische Strecken sowie Nordamerika-Routen, heißt es in einem Vertriebsschreiben. Bei Neubuchungen und freiwillige Umbuchungen für Reisen in den nächsten Wochen sind derzeit nur die Buchungsklassen J und Y sowie G und F verfügbar.

Lufthansa A320 neo Start Foto Lufthansa Group.jpg

Lufthansa sperrt vorläufig die günstigen Buchungsklassen

Anzeige
Fiji

Fiji-Schulung mitmachen und Südsee-Reise gewinnen!

Das Südsee-Paradies macht es spannend: Mit der Neuauflage der Online-Schulung zum Fiji Matai Specialist lockt das Verkehrsbüro Tourism Fiji mit der Verlosung einer Reise ans andere Ende der Welt. Aber auch so ist das E-Learning für Reisebüros eine lohnenswerte Sache. Counter vor9

Mit der zeitlich begrenzten Maßnahme will Lufthansa Plätze für Umbuchungen freihalten, die sich aus den bereits zuvor angekündigten Flugstreichungen ergeben. Die Airline hat wegen der massiven Kapazitätsprobleme an den Flughäfen und im eigenen Unternehmen mehr als 3.000 Verbindungen im Juli, August und September gestrichen. Man wolle allen Gästen, die von einer Flugstreichung betroffen sind, eine alternative Reisemöglichkeit anbieten, heißt es nun. Um dies sicherzustellen, habe das Unternehmen die Verfügbarkeit auf Lufthansa-Flügen für Neubuchungen im Juli reduziert.

Nutzer berichten laut Agenturmeldungen von Economy-Ticketpreisen in der Klasse Y von mehr als 1.000 Euro von Frankfurt nach London oder Dubai. Einfache Inlandstickets von Frankfurt nach Hamburg oder Berlin sollen demnach 400 Euro kosten. Auch in der Business-Klasse sind demnach nur noch Tickets in der höchsten und damit teuersten Buchungsklasse J erhältlich.

Erst nach Abschluss der Umbuchungen will Lufthansa je nach Verfügbarkeit auch die günstigeren Buchungsklassen wieder öffnen. Nach Angaben aus Unternehmenskreisen könnte dies ab kommenden Mittwoch, dem 6. Juli, der Fall sein.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige FRAPORT