Tägliche News für die Travel Industry

2. März 2020 | 17:00 Uhr
Teilen
Mailen

Mehr Veranstalter erleichtern Stornos für Neubuchungen

Auch DER Touristik, FTI, Schauinsland Reisen und Rundreisespezialist Chamäleon machen bei Neubuchungen Reisen für die Sommersaison leichter stornierbar. Damit wollen die Veranstalter verhindern, dass ihre Buchungen wegen der Angst vor dem Coronavirus einbrechen.

DER Touristik bietet bei Neubuchungen, die bis Ende April vorgenommen werden, eine kostenlose Stornierungs- und Umbuchungsmöglichkeit für den Reisezeitraum bis  Ende Oktober an. FTI führt eine entsprechende Regelung vorläufig für Neubuchungen ein, die bis zum 18. April abgeschlossen werden. Ausgenommen davon sind Datamixx-Reisen, mit Linien- oder dynamischen Flügen gebündelte Pauschalreisen, Hotel-Buchungen über Bettenbanken sowie Buchungen mit Eintrittskarten. Bei Schauinsland Reisen können Pauschalreisen oder Nur-Hotel-Buchungen mit Abreise bis zum 31. Oktober bis zum 15. April, spätestens aber bis 14 Tage vor Abreise, storniert werden, wenn die Buchung bis Ende März erfolgt.

Gruppenreiseanbieter Chamäleon offeriert für alle Neubuchungen bis Ende April das Recht auf kostenlose Umbuchung bis zwei Monate vor der Abreise. Zudem könnten sämtliche bestehenden Buchungen nach China und in den Iran unabhängig vom Reisezeitpunkt kostenlos umgebucht werden, teilt der Veranstalter mit.

Anzeige Großes Algarve-Quiz
Anzeige Sunexpress