Tägliche News für die Travel Industry

20. Juli 2020 | 16:04 Uhr
Teilen
Mailen

MSC verschiebt Start der Mittelmeer-Reisen auf Mitte August

Die endgültige Entscheidung brauche "noch etwas Zeit, da sie von der Genehmigung des neuen Betriebsprotokolls für Gesundheit und Sicherheit abhängt", teilt die Kreuzfahrtreederei mit. Eigentlich hatte MSC gehofft, bis Mitte Juli Klarheit über einen Neustart der Saison im Mittelmeer zu haben.

MSC Cruises Opera auf See

MSC verschiebt den Start erster Mittelmeer-Kreuzfahrten auf Mitte August

Das Betriebsprotokoll sei auf Grundlage der Leitlinien entworfen worden, die eine EU-Initiative der Europäischen Agentur für die Sicherheit des Seeverkehrs EMSA auf regionaler Ebene festgelegt habe, heißt es zur Begründung für die Verzögerung. Diese Richtlinien unterlägen wiederum der Genehmigung durch die einzelnen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Letztere liegt offenbar noch nicht vor. 

Da man hoffe, dass der Genehmigungsprozess in den kommenden Tagen abgeschlossen und die erforderlichen Genehmigungen erteilt worden seien, gehe man "derzeit davon aus, dass wir ab dem 16. August wieder Reisen im östlichen und westlichen Mittelmeer anbieten können", teilt MSC mit. 

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören: