Tägliche News für die Travel Industry

24. November 2020 | 17:37 Uhr
Teilen
Mailen

Nachfrageerholung schwächt sich ab

Die Zahl der Verkaufsvorgänge bei stationären Reisebüros stieg in der vergangenen Woche nur noch um zwei Prozent, nachdem es in der Woche zuvor noch fünf Prozent waren, so die jüngste Reisedatenanalyse von Trevotrend. Im Vergleich zur Vorjahreswoche seien nach wie vor 96 Prozent weniger Verkaufsvorgänge zu verzeichnen.

Anzeige
Webinar

Ihre Webinar-Werbung in Counter vor9

Sie möchten die Reisebüros fit machen. Egal, ob für Ihre Destination oder Ihr Produkt. Bewerben Sie Ihr Webinar in Counter vor9. Sie erreichen mehr als 19.000 Reisebüromitarbeiter. Einfach kurze Mail an uns und profitieren Sie von unserer Sonderaktion. Details

Die Zahl tatsächlicher Buchungen stieg laut der Erhebung zwar vom 16. bis 22. November im Wochenvergleich um zwölf Prozent. Sie liegt aber weiterhin 92 Prozent unter dem Vorjahreswert. Immer noch registrierten die Reisebüros im Schnitt in den vergangenen Wochen weniger als eine Reisebuchung pro Tag, Online-Portale liegen mit fünf täglichen Buchungen um 93 Prozent unter der Vorjahreswoche.

Bis auf Ägypten und Griechenland ging in der vergangenen Woche die Nachfrage für alle Zielgebieten zurück. So verbuchten Deutschland und Österreich ein Minus von 18 Prozent, die Türkei einen Rückgang um 15 und Polen eine Schwächung um 14 Prozent. Für Spanien ging es nach einem Anstieg in der Vorwoche um drei Prozentpunkte bergab.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige ccircle