Tägliche News für die Travel Industry

16. Juni 2021 | 19:51 Uhr
Teilen
Mailen

Nicko spürt einen Run auf Flussreisen

Seit die ersten Flussschiffe wieder fahren, steht bei Nicko Cruises das Telefon nicht mehr still. Bis zu 1.000 Anrufe von Reisebüros und Endkunden laufen bei dem Reiseveranstalter jeden Tag auf. Geschäftsführer Guido Laukamp (Foto) spricht von einem "All-Season-High an Buchungseingängen".

Laukamp Guido Geschäftsführer Nicko Cruises Foto Nicko Cruises.jpg
Anzeige

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Reise vor9

Die aufgestaute Flussreisenachfrage realisiere sich in einem boomenden Last-Minute-Geschäft, so Laukamp. Die knappen Vorausbuchungsfristen lägen teilweise nur ein bis zwei Wochen vor Abfahrt und seien "sehr untypisch für das Flussgeschäft". Das Gros der Buchungen liege aktuell allerdings in einem Zweimonatsfenster.

Die Buchungen für Flussreisen seien derzeit deutlich stärker als für Hochseereisen. Laukamp sieht darin ein gestärktes Vertrauen der Kunden in die Realisierbarkeit der Fahrpläne. Nicko fährt seit 3. Juni wieder auf dem portugiesischen Douro, seit 7. Juni auf dem Rhein und seit 9. Juni auf Main und Donau. In Kroatien geht es am 21. Juni los, in Frankreich am 30. Juni.

Mit dem aktuellen Neustart hat Nicko Cruises auch das Flussreisen-Programm für nächstes Jahr vorgelegt. Neu ist etwa eine Tour von Passau nach Köln und zahlreiche Themen- und Eventreisen. In Kroatien geht mit der "Princess" eine neue Yacht für 40 Passagiere an den Start, die von Trogir aus Acht-Tage-Törns unternimmt.

Anzeige Reise vor9