Tägliche News für die Travel Industry

15. März 2021 | 19:13 Uhr
Teilen
Mailen

Norwegian-Gründer planen neuen Versuch auf Langstrecke

Norwegische Investoren, unter ihnen der frühere Norwegian-Chef Björn Kjos und Mitgründer Bjørn Kise, wollen noch dieses Jahr mit einer neuen Billig-Langstrecken-Airline im Transatlantik-Verkehr abheben. Norse Atlantic Airways soll im November den Flugbetrieb aufnehmen.

Flugzeug

Norse Atlantic Airways soll vom Herbst an über den Atlantik fliegen

Anzeige

Was die WORLD VOYAGER besonders macht

Ihre Kunden suchen ein persönliches Schiff und außergewöhnliche Routen? Dann sind sie auf der WORLD VOYAGER richtig! Mit dem modernen Expeditionsschiff erleben die Gäste die Wunder der Welt hautnah. Und die Roadshow von Nicko Cruises bringt das einzigartige Produkt auch in Ihre Nähe. Hier mehr erfahren: Counter vor9

Billige Flüge von Europa in die USA, so wie sie einst von Norwegian im großen Stil geplant waren, will auch die Neugründung anbieten. Erste Dreamliner habe man sich bereits zu sehr attraktiven Preisen gesichert, erklärte Norse Atlantic Airways in einer Mitteilung. Jetzt sei der beste Zeitpunkt, um von null auf eine neue Airline zu gründen, heißt es weiter.

Zum Kreis der Gründer gehörten laut "Flug Revue" die Investoren Bjørn Tore Larsen vom Personalunternehmen OSM (53%), Bjørn Kjos (15%) und Bjørn Kise (%). An der Börse in Oslo seien bereits Airline-Anteile für umgerechnet 24 Millionen US-Dollar gezeichnet worden.

Ziele sollen unter anderem New York und Los Angeles sein, unter den Abflughäfen in Europa werden Paris und London genannt. Später seien auch Flüge nach Asien geplant, heißt es.

Anzeige FRAPORT