Tägliche News für die Travel Industry

17. September 2020 | 13:16 Uhr
Teilen
Mailen

Reisebüroservice steht bei Kunden hoch im Kurs

Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der IUBH Internationale Hochschule für den ADAC Hessen-Thüringen. Demnach bucht ein Drittel der Befragten am liebsten im Reisebüro, jeweils ein weiteres Drittel bevorzugt Online-Portale oder Direktbuchungen.

Reisebüro Expedient überreicht Ticket und Pass Foto iStock dima_sidelnikov.jpg

Verunsicherte Kunden suchen das direkte Gespräch, so eine Umfrage des ADAC

Die mit Abstand beliebteste Beratungsform im Reisebüro sei das persönliche Gespräch (57%), hat die Umfrage unter 2.600 Mitgliedern des Automobilclubs ermittelt. Online-Beratung und Telefonie seien hingegen weniger gefragt. "Die Verunsicherung bei unseren Reisekunden war in den letzten Monaten groß und dementsprechend auch der Wunsch nach persönlicher Beratung und einem kompetenten Ansprechpartner", bestätigt Axel Ruttkowski, Vertriebsleiter ADAC Hessen-Thüringen 

Die Corona-Pandemie hat laut Befragung auch den Wunsch nach Zusatzleistungen gestärkt: Etwa 30 Prozent der befragten Teilnehmer würden jetzt eher eine Reiserücktrittsversicherung, Auslandskrankenversicherung oder weitere Schutzleistungen wie Krankenrücktransport dazu buchen. Vom Reisebüro wünschen sich fast 50 Prozent der Befragten in der momentanen Situation vor allem sofortige Benachrichtigungen bei Reisewarnungen oder geänderten Einreisebestimmungen. Weiterhin möchten etwa 36 Prozent der Kunden umfassende Informationen zum Thema Sicherheit im gewünschten Zielgebiet.

Insgesamt planten 60 Prozent der Befragten, noch in diesem Jahr zu verreisen. Fast zwei Drittel mussten in den letzten Monaten bereits ihre Reise stornieren oder umbuchen. Rund 44 Prozent zieht es auf der nächsten Reise in die europäischen Nachbarländer, 40 Prozent bleiben in Deutschland. Das Auto ist dabei das beliebteste Verkehrsmittel: Über 60 Prozent wollen mit dem PKW verreisen. Das Flugzeug landet mit nur 16 Prozent auf Platz zwei, knapp dahinter das Wohnmobil mit rund 10 Prozent. Als Unterkunft sind Ferienhäuser und -wohnungen beliebt (45%), gefolgt von Hotels (36%).

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9