Tägliche News für die Travel Industry

14. Dezember 2021 | 16:38 Uhr
Teilen
Mailen

Riu investiert massiv in die Stadthotellerie

Die spanische Hotelkette hat ein Grundstück im Zentrum Chicagos gekauft, um dort ein 28-stöckiges Hotel mit 350 Zimmern zu bauen. Auch in London und Toronto sind neue Riu Hotels im Bau, in New York soll demnächst das zweite Haus eröffnet werden.

Riu Plaza Chicago

In der US-Metropole Chicago baut Riu ein weiteres Hotel

Anzeige
Die Presse Schau

In Wien etabliert sich eine neue Lifestyle-Messe mit Reisen

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr veranstaltet die österreichische Tageszeitung Die Presse vom 4. bis 6. November die zweiten Ausgabe ihrer Lifestyle-Messe "SCHAU" in Wien. Wie bei der Premiere bildet das Thema hochwertige Reisen wieder einen Schwerpunkt. Reise vor9

Wer gedacht hatte, die Familie Riu sei aufgrund der massiven Einnahmeausfälle im Zuge der Coronakrise knapp bei Kasse, sieht sich getäuscht. Zuletzt hatte Riu im Sommer den 49-prozentigen TUI-Anteil an 19 Hotelimmobilien übernommen. Dafür hat die Hotelkette einen Kredit über 825 Millionen Euro aufgenommen. Nun folgt mit dem Kauf eines Grundstücks im Zentrum von Chicago eine weitere größere Investition.

Der neue Wolkenkratzer soll ein Hotel mit 28 Etagen und mehr als 350 Zimmern beherbergen. Das neue Vier-Sterne Hotel stehe in der Tradition der Chicagoer Schule, einem architektonischen Stil, der sich im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert in der Stadt entwickelte und der Vorreiter bei der Einführung neuer Materialien und Techniken für den Bau großer Gebäude war, heißt es von dem Unternehmen. Mit dem Neubau werde im Frühling 2022 begonnen, die Bauarbeiten würden voraussichtlich zwei Jahre dauern, teilt das Unternehmen mit. Man arbeite seit Jahren daran, dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, sagt CEO Luis Riu: "Ein Standort wie dieser, mitten im Herzen der Stadt, ist der Traum eines jeden Investors."

Weitere Baustellen in London und Toronto

Wie schon in der Vergangenheit gibt sich Riu nicht mit Pacht- oder Managementverträgen zufrieden, sondern kauft und baut gleich die ganze Immobilie. Dasselbe gilt auch für das Riu Plaza Manhattan Times Square, das in Kürze eröffnet werden soll. Damit betreibt die Kette neun Riu Plaza Stadthotels, in Madrid, Panama, Guadalajara in Mexiko, Berlin, Dublin, Miami, San Francisco und New York.

In den kommenden Jahren werde sich die Marke Riu Plaza auch in Kanada und im Vereinigten Königreich etablieren, kündigt der Firmenchef an. In London hat Riu ein Gebäude neben der Victoria Station gekauft, die Arbeiten für den Neubau des Vier-Sterne-Hotels mit 435 Zimmern haben bereits begonnen. Die Öffnung ist für 2023 geplant. Im kanadischen Toronto entsteht ebenfalls ein neues Hotel mit 350 Zimmern, Tagungsräumen, Fitnessstudio, Bar und Restaurant.

Christian Schmicke

Anzeige Reise vor9