SunExpress

Tägliche News für die Travel Industry

27. August 2021 | 15:13 Uhr
Teilen
Mailen

Studiosus nimmt nur noch Geimpfte und Genesene mit

Bei Reisen vom 1. Oktober an nimmt der Studienreisespeziaist nur noch geimpfte oder von einer Corona-Erkrankung genesene Kunden mit. Für Neubuchungen gilt diese Bestimmung bereits ab dem 1. September. Anders macht es der Gruppenreiseanbieter G Adventures. Er legt für beide Gruppen eigene Produktlinien auf.

Corona Impfpass

Studiosus-Kunden müssen künftig geimpft sein, um mitzureisen

Anzeige

USA-Fans aufgepasst: Themenwoche ATLANTIC CITY in Counter vor9

Wie wär‘s mit einem Trip an die Ostküste? Dort locken nicht nur Metropolen, sondern auch Atlantic City mit seiner spannenden Geschichte. Was die Casino-Stadt mehr als Poker und Blackjack zu bieten hat, erfahren Sie in unserer Themenwoche auf Counter vor9. Jetzt beim Gewinnspiel mitmachen und volle Strandtasche für Atlantic-City gewinnen!

Auf der Website begründet Studiosus den Schritt mit der Verschärfung der Hygiene-Bestimmungen in zahlreichen Ländern, sowohl für die Einreise als auch für Zutrittsbeschränkungen zu Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Geschäften. Während die Bestimmungen für Geimpfte und Genesene meist unverändert blieben, beobachte man eine deutliche Verschärfung der behördlichen Vorgaben für Getestete. Aktuell erlaubten bereits zahlreiche Länder, darunter auch einige EU- und Schengen-Staaten, nur mehr Geimpften und Genesenen eine quarantänefreie Einreise. Es sei damit zu rechnen, dass weitere Länder folgen.

Immer mehr Hindernisse für Nicht-Geimpfte

Viele Restaurants und Hotels, aber auch zahlreiche Länder planten bereits den schrittweisen Übergang von den derzeitigen 3G-Regeln zu 2G-Regeln, so Studiosus weiter. Zudem zeige sich schon jetzt, dass die Besorgung der notwendigen Tests im Rahmen einer Rundreise für betroffene Gäste "häufig sehr schwierig" sei. Vor dem Hintergrund der "sehr hohen Impfquote bei unseren Gästen", der zu erwartenden Verschärfungen der behördlichen Bestimmungen bei Ein- und Rückreise und der zunehmenden organisatorischen Schwierigkeiten für nicht Geimpfte und Genesene während der Reise, ändere man bei allen Reisen mit Abreise ab dem 1. Oktober die Teilnahmevoraussetzungen.

G Adventures teilt Reisen in zwei Kategorien

Komplizierter ist die Lage beim Erlebnisreiseanbieter G Adventures, dessen Gäste in der Regel in internationalen Gruppen unterwegs sind. Auch G Adventures bietet Reisen an, an denen inklusive Reiseleitung ausschließlich Geimpfte teilnehmen können. Aber es gibt auch Reisen für Nicht-Geimpfte. Der Veranstalter begründet das mit der "großen Anzahl an Reisen und Reisezielen, die man anbiete, und mit dem mancherorts langsameren Impf-Fortschritt. Damit auch die Tourguides in Regionen, in denen die Covid-19-Impfung noch nicht so weit verbreitet sei, weiterhin im Tourismus tätig sein könnten, gebe es diese Touren, die unter dem Label "Reisebereit" vermarktet werden.

Anzeige Reise vor9