Tägliche News für die Travel Industry

26. September 2019 | 23:32 Uhr
Teilen
Mailen

Thomas Cook sagt Reisen bis Ende Oktober ab

Die Reisen könnten "aus insolvenzrechtlichen Gründen nicht angetreten werden", teilen der Konzern und die vorläufigen Insolvenzverwalter mit. Betroffene Gäste würden "so schnell wie möglich proaktiv vom Veranstalter informiert".

Thomas Cook Reisebuero Oberursel

Thomas Cook weitet Absagen von Reisen bis Ende Oktober aus

Anzeige
Disney

Themenwoche DISNEY in Counter vor9

Walt Disney World feiert 50. Geburtstag. Es wurde viel umgebaut, es gibt neue Attraktionen – für alle Disney-Fans ist Orlando schon deshalb ein Traumziel. Was Reisebüros darüber wissen müssen, erfahren Sie hier. Jetzt beim Gewinnspiel mitmachen und Goodies gewinnen! Eine Themenwoche in Counter vor9 rückt auch Ihre Destination in den Mittelpunkt.

Für Reisen mit Reiseantrittsdatum ab dem 1. November werde "in Abstimmung mit der Insolvenzversicherung die weitere Vorgehensweise geprüft", heißt es. Am Mittwochabend hatte Thomas Cook noch erklärt, alle Reisen bis einschließlich 13. Oktober als Abreisetag müssten gestrichen werden. Am Donnerstagabend weitete das Unternehmen den Zeitraum bis zum 31. Oktober aus. In Hessen und Rheinland-Pfalz beginnen am Wochenende die Herbstferien.

Die Regelung gilt für sämtliche Veranstaltermarken, also für Thomas Cook Signature, Thomas Cook Signature Finest Selection, Neckermann Reisen, Öger Tours, Bucher Reisen und Air Marin

Anzeige Reise vor9