Tägliche News für die Travel Industry

16. Oktober 2019 | 17:44 Uhr
Teilen
Mailen

Thomas-Cook-Veranstalter ziehen Kreditanfrage zurück

Einen staatlichen Überbrückungskredit für die Thomas-Cook-Veranstalter wird es vorerst nicht geben. Ein Sprecher des Insolvenzverwalters bestätigte auf Anfrage von Reise vor9, dass der Kreditantrag "in dieser Form nicht weiter betrieben werden" könne. Mit anderen Worten, er ist hinfällig.

Thomas Cook Zentrale Oberursel

Die Hoffnungen auf staatliche Hilfe für die Thomas-Cook-Veranstalter haben sich vorerst zerschlagen

Anzeige
saskatchewan

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Details

Hintergrund für den Rückzug ist offenbar, dass der Antrag auf einen Überbrückungskredit bereits vor der Insolvenz der deutschen Thomas Cook GmbH eingereicht wurde. Diese Tatsache mache es erforderlich, den Antrag "den insolvenzrechtlichen Gegebenheiten anzupassen", so der Insolvenzverwalter Fabio Algari in einem Statement.

Thomas Cook werde in Abstimmung mit Algari "die tatsächlichen und rechtlichen Voraussetzungen weiter überprüfen. Der bereits vorliegende Antrag kann daher in dieser Form nicht weiter betrieben werden." Thomas Cook Deutschland hatte 375 Millionen Euro beantragt.

Die Suche nach Investoren läuft laut dem vorläufigen Insolvenzverwalter indes mit Hochdruck weiter.

Anzeige ccircle