Tägliche News für die Travel Industry

13. September 2019 | 08:40 Uhr
Teilen
Mailen

Thomas Cook will noch mehr Geld für die Rettung

Britische Medien berichten, dass über die bisher vorgesehene Summe von rund einer Milliarde Euro Gespräche über die Gewährung weiterer Mittel im Umfang von rund 110 Millionen Euro zur Rekapitalisierung des Konzerns geführt würden.

Thomas Cook Reisebüro Glasgow

Thomas Cook Reisebüro Glasgow

Anzeige
Webinar

Ihre Webinar-Werbung in Counter vor9

Sie möchten die Reisebüros fit machen. Egal, ob für Ihre Destination oder Ihr Produkt. Bewerben Sie Ihr Webinar in Counter vor9. Sie erreichen mehr als 19.000 Reisebüromitarbeiter. Einfach kurze Mail an uns und profitieren Sie von unserer Sonderaktion. Details

Der zusätzliche Betrag, über den mit den geldgebenden Banken gesprochen werde, solle Thomas Cook den notwendigen Spielraum verschaffen, um das herausfordernde wirtschaftliche Umfeld im Zuge des Brexit-Prozesses zu bewältigen, berichtet der britische Nachrichtenkanal "Sky News".

Gegenüber Gerichten habe das Unternehmen zudem darauf gedrängt, den Umsetzungsprozess für die Rekapitalisierung von Thomas Cook zu beschleunigen. "Sky News" zitiert aus einem Schreiben, in dem es heißt, die gravierenden Liquiditätsprobleme innerhalb des Konzerns hätten dazu geführt, dass eine Restrukturierung dringend im September abgeschlossen werden müsse. Wenn es zu weiteren Verzögerungen des Prozesses komme, drohe eine Insolvenz.

Anzeige Reise vor9