Tägliche News für die Travel Industry

14. August 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

TUI-Chef rechnet mit weiteren Airline-Pleiten

Nach TUI-Berechnungen verlieren hierzulande allein Ryanair, Easyjet, und Eurowings jährlich 500 bis 600 Millionen Euro. Das könne nicht dauerhaft so weitergehen, glaubt Fritz Joussen. Allerdings fliegen auch die TUI-Gesellschaften defizitär. Der Bereich Märkte und Airlines, in dem Veranstalter und Flug gebündelt sind, verbuchte in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres um 78 Prozent auf 601 Millionen Euro gestiegene Verluste. FVW

Anzeige ccircle