Tägliche News für die Travel Industry

17. Juni 2020 | 20:25 Uhr
Teilen
Mailen

TUI macht alle eigenen Reisebüros in Frankreich dicht

Die 70 eigenen Büros des Konzerns sollen geschlossen oder verkauft werden, kündigt der Konzern an. Außerdem werde man sich in Frankreich auf das margenstarke Geschäft mit wenigen Kernmarken konzentrieren, heißt es. Die Belegschaft von TUI France soll um 60 Prozent ausgedünnt werden.

Für die französische Landesgesellschaft TUI France sei am Mittwoch ein umfangreicher Restrukturierungsplan vorgestellt worden, heißt es. Produkte, die volumenstark seien, aber keine ausreichenden Margen erzielten, würden aus dem Portfolio genommen. Das Geschäftsvolumen der TUI France werde sich in diesem Zuge verringern. 

Als Folge des neu zugeschnittenen Angebots und des veränderten Vertriebsmodells sollen 580 Stellen abgebaut werden. Der Zukunftsplan solle TUI France ab 2021 wieder profitabel machen. TUI France sei bereits vor der Pandemie defizitär gewesen, heißt es vom Konzern. In Folge der Corona-Pandemie habe sich die Lage nochmals deutlich verschärft.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9