Tägliche News für die Travel Industry

29. September 2018 | 15:30 Uhr
Teilen
Mailen

Tui-Mitarbeiter haben Wahl zwischen mehr

Die rund 4.700 Mitarbeiter von Tui Deutschland bekommen von Beginn nächsten Jahres an mehr Geld. Darauf haben sich die Geschäftsführung und Verdi geeinigt. Dabei können die Beschäftigten einen Teil der Gehaltserhöhung gegen zusätzlichen Urlaub tauschen.

Anzeige
Coffee in the BOX

Coffee in the BOX - die mobile Kaffeestation

Sie brauchen eine mobile Kaffeestation für Ihre Lobby, Ihre Bar, Ihren Frühstücks- oder Veranstaltungsraum? Mit Coffee in the BOX versorgen Sie Ihre Gäste im Handumdrehen. In verschiedenen Dekors und mit LED-Beleuchtung – passend für jedes Ambiente. Wir machen Ihnen ein individuelles Angebot. Hier die Details: Linke Innenausbau

Der neue Haustarif von Tui Deutschland, zu der neben dem Reiseveranstalter auch die eigenen Reisebüros gehören, gilt vom 1. Januar bis 31. Dezember 2019. Er sieht eine Gehaltserhöhung um zwei Prozent vor. Tariflich Beschäftigte können stattdessen wahlweise ein Prozent mehr Geld und auf Vollzeitbasis drei zusätzliche Urlaubstage wählen.

Das Weihnachtsgeld von Tarifmitarbeitern, die derzeit noch 90 Prozent erhalten, wird im November 2019 auf 95 Prozent und ab November 2020 auf 100 Prozent aufgestockt. Laut Verdi gibt es beim neuen Haustarif keine Verrechnung mit eventuell bestehenden übertariflichen Vergütungsbestandteilen. Eine Gehaltsabsicherung bei Versetzung auf niedriger vergütete Positionen sei ebenfalls bis Ende nächsten Jahres vereinbart worden.

Die Auszubildenden der Tui erhalten 60 Euro mehr pro Monat. Wer im nächsten Frühjahr seine Ausbildung abschließt, außerdem eine Einmalzahlung von 100 Euro. Aktionen, wie das Azubi-Camping oder Fotoshootings, seien „sehr hilfreich“ gewesen, so Verdi. „All dies hat die Geschäftsführung der Tui Deutschland (und auch Herrn Joussen) nicht unbeeindruckt gelassen.“

Thomas Hartung

Anzeige Reise vor9