Tägliche News für die Travel Industry

22. Juli 2022 | 12:43 Uhr
Teilen
Mailen

Warum es bei Mietwagen zugeht wie an der Börse

Nachdem die Preise für Mietwagen in diesem Jahr bislang nur eine Richtung kannten, seien aktuell auch Preissenkungen festzustellen, sagt Sunny-Cars-Gründer Kai Sannwald (Foto). Das Problem eines Mangels an Mietwagen bestehe zwar weiter, aber auch die Nachfrage sei teilweise rückläufig.

Sannwald Kai

Sunny-Cars-Gründer Kai Sannwald beobachtet die Marktentwicklung mit Verwunderung

Anzeige
Die Presse Schau

In Wien etabliert sich eine neue Lifestyle-Messe mit Reisen

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr veranstaltet die österreichische Tageszeitung Die Presse vom 4. bis 6. November die zweiten Ausgabe ihrer Lifestyle-Messe "SCHAU" in Wien. Wie bei der Premiere bildet das Thema hochwertige Reisen wieder einen Schwerpunkt. Reise vor9

In den vergangenen Monaten kämpfte der internationale Mietwagenmarkt mit einem schweren Mangel an Fahrzeugen. Bedingt durch die Corona-Krise und den Russland-Ukraine-Krieg ging die gesamte Autoproduktion zurück. Fahrzeugteile wie beispielsweise Chips oder Kabelbäume fehlten. Die Folgen der Verknappung spürten Mietwagenkunden anhand steigender Kosten. Teils lagen die Preise doppelt so hoch wie vor der Pandemie, unterstreicht Sannwald im Gespräch mit Reise vor9. Die Entwicklung sei volatil: "Es geht auf und ab wie an der Börse."

Gerade kurzfristig Entschlossene hätten Probleme gehabt, überhaupt noch ein Fahrzeug zu mieten. Je später die Buchung erfolgt sei, desto höher die Preise. Doch nun führten Inflation, steigende Nebenkosten und Gaspreise, Chaos an Flughäfen und Flugannullierungen dazu, dass ein Teil der Kundschaft sich frage, ob das Kosten-Nutzen-Verhältnis bei Mietwagen und bei Reisen insgesamt noch angemessen sei, so Sannwald.

Hinzu komme mit Blick auf den Herbst eine Verunsicherung hinsichtlich des Pandemie-Geschehens. Die Einen könnten nicht mehr reisen, weil ihr Budget es nicht mehr zulasse, die Anderen wollten nicht, weil die andauernden Negativmeldungen von den Flughäfen die Lust auf einen Urlaub einschränkten, sagt der Sunny-Cars-Chef. Das reduziere die Nachfrage und veranlassen die Autovermieter teilweise zu Preissenkungen. Gleichzeitig gebe es weiterhin Spitzenzeiten, zu denen das Problem der Mietwagenknappheit und hohen Preise weiter bestehe. Daher zeige der Mietwagenmarkt gerade ein sehr heterogenes Bild und die weitere Entwicklung sei schwer vorhersehbar.

Christian Schmicke

Tiefere Einblicke in das aktuelle Mietwagengeschäft und die Perspektiven für die E-Mobilität gibt Kai Sannwald im Reise vor9 Podcast. Einfach mal reinhören:

Sie haben der Darstellung dieses Inhalts nicht zugestimmt. Mit Ihrer Erlaubnis wird der Inhalt angezeigt. Dann werden bestimmte Daten an eine dritte Partei übermittelt.

Zeige Podigee-Inhalte Podigee-Inhalte ausblenden

Sollte der Webplayer auf dieser Seite nicht funktionieren, klicken Sie einfach auf diesen Link: https://reisevor9.podigee.io/316-neue-episode

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Reise vor9