Tägliche News für die Travel Industry

5. Oktober 2017 | 09:00 Uhr
Teilen
Mailen

Warum Thomas Cook Expedia bei Autoreisen braucht

Dass der Konzern künftig im Bereich Auto-  und Städtereisen mit Expedia zusammenarbeitet, sei nicht zuletzt ein Resultat der Erkenntnis, dass die eigene Technik in diesem kleinteiligen Segment "nicht top" sei, sagt Thomas-Cook-Chef Peter Fankhauser. Zudem erhalte Expedia meist günstigere Einkaufspreise. Künftig will der Veranstalter nicht nur Hotelbetten über Expedia beziehen, sondern die eigenen Reisen auch verstärkt über das Portal verkaufen. FVW

Anzeige Reise vor9