Tägliche News für die Travel Industry

2. Juni 2022 | 14:32 Uhr
Teilen
Mailen

Weiter Baustellen bei Erreichbarkeit der Veranstalter

Es scheint sich ein bisschen was gebessert zu haben, aber vom Tisch ist das Thema noch lange nicht. Schlechte Erreichbarkeit und lange Zeiten in den Warteschleifen ihrer Handelsherren bleiben für die Reisebüros ein Problem, wie eine aktuelle Counter-vor9-Umfrage zeigt.

Warteschleife Ärger

Lange in der Warteschleife zu hängen bereitet Reisebüros weiterhin Ärger

Anzeige
Die Presse Schau

In Wien etabliert sich eine neue Lifestyle-Messe mit Reisen

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr veranstaltet die österreichische Tageszeitung Die Presse vom 4. bis 6. November die zweiten Ausgabe ihrer Lifestyle-Messe "SCHAU" in Wien. Wie bei der Premiere bildet das Thema hochwertige Reisen wieder einen Schwerpunkt. Reise vor9

44 Prozent der mehr als 300 Teilnehmer aus dem Reisevertrieb erklärten in der Ende Mai durchgeführten Umfrage, die Erreichbarkeit der Veranstalter sei in den vergangenen Wochen unverändert geblieben. Das ist angesichts der harschen Kritik der letzten Monate keine gute Nachricht. 37 Prozent der Befragten erklärten immerhin, die Erreichbarkeit habe sich leicht verbessert. Eine starke Verbesserung bescheinigen den Veranstaltern dagegen nicht einmal zwei Prozent der Umfrageteilnehmer.

Aus zahlreichen Kommentaren der Reisebüroprofis geht hervor, dass mehr als einstündige Zeiten in der Warteschleife weiterhin keine Seltenheit sind. Bei Fragen via Mail liege die Wartezeit bis zu einer Antwort oft bei einer Woche oder länger. Zugleich verweisen viele Kommentatoren darauf, dass die Erreichbarkeit der einzelnen Anbieter nach wie vor sehr unterschiedlich sei.

Angesichts der starken Nachfrage seitens der Kunden gerade in den vergangenen Wochen machen zudem viele Reiseverkäufer deutlich, dass der schleppende Kontakt zu einigen Veranstaltern für sie eine erhebliche Zusatzbelastung darstellt. Wer jetzt schlecht erreichbar sei, erhalte dafür im Kampf um Marktanteile die Quittung, schreibt einer.

Christian Schmicke

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.