Tägliche News für die Travel Industry

11. Juni 2024 | 19:38 Uhr
Teilen
Mailen

Bremer John & Will Hotel hält John Will aus Bremen auf Trab

In Bremen eröffnet am 1. August auf dem ehemaligen Kellogg's-Areal das neue John & Will Hotel. Kurios: In Bremen lebt und arbeitet der Touristik-PR-Experte John Will (Foto), Inhaber der Agentur John Will Kommunikation. Doch der hat mit dem Hotel rein gar nichts zu tun. Versuch einer Aufklärung.

John Will Bremen

John Will aus Bremen ist Inhaber der Agentur John Will Kommunikation

Herr Will, Sie heißen John Will und kommen aus Bremen, richtig?

John Will: Ja, das ist richtig. In Bremen geboren, hier wohnhaft mit Ehefrau und zwei Kindern und seit 2010 Inhaber einer Kommunikationsberatung.

In wenigen Wochen eröffnet in Bremen das John & Will Hotel. Sind Sie jetzt unter die Hoteliers gegangen und darf man gratulieren?

Diese Frage kommt aus ganz unerwarteten Richtungen seit einigen Tagen auf mich zu. Aber hier muss ich dementieren. Ich bin nicht in das Hotel-Business eingestiegen. 

Aber wie kommt es zu der kuriosen Namensdublette?

So viel ich weiß, lehnt sich der Name des Hotels an die beiden Kellogg's Gründer an, John Harvey Kellogg und sein Bruder Will Keith Kellogg.

Was bringt denn die neue Bekanntheit für Sie so mit sich?

Bislang lustige Telefonate: Von Herstellern für Fenster und Türen, die gerne Angebote einreichen, würden bis zu Spediteuren, die wissen möchte, wo genau die Ware abgeliefert werden kann. Mal schauen, ob ich hier auch Teile der künftigen Reservierung vornehmen darf oder Lost & Found-Anfragen hier eintreffen.

Aber für irgendetwas muss diese Namensgleichheit doch gut sein, oder?

Über das neue Haus sind bereits im Vorfeld viel gute Geschichten zu erfahren, ich denke, das wird ein tolles Objekt und eine Bereicherung für die Hotellandschaft in Bremen. Ich werde in Zukunft den Namensvetter sicher meinen Gästen von auswärts empfehlen. 

John & Will Hotel Bremen Foto John & Will Hotel

Und Sie selbst sind dann häufiger Ehrengast im John & Will Hotel? Es soll da ja auch eine tolle Penthouse-Suite geben...

Klar, ich kann es mir durchaus vorstellen, auch einmal in der eigenen Stadt einen Hotelaufenthalt zu genießen. Über eine kollegiale Einladung würde ich mich in der Tat sehr freuen. Und wüsste mich auch zu benehmen: Sollte es sogar Bademäntel mit dem Aufdruck "John Will" geben, würde ich diesen sofort kaufen.

Die Fragen stellte Pascal Brückmann

Hintergrund: Das John & Will Silo-Hotel wird im Sommer 2024 seine Pforten öffnen. Das in Bremen direkt an der Weser gelegene ehemalige Getreidesilo verbindet industrielle Geschichte mit der Zukunft moderner Gastlichkeit. Mit 116 Doppelzimmern und einer Penthouse-Suite mit Privateingang will das John & Will eine unverwechselbare Kombination aus zeitgenössischem Design, nordischem Flair und balinesischem Geist bieten.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Fraport