Condor

Tägliche News für die Travel Industry

8. März 2022 | 18:06 Uhr
Teilen
Mailen

46 Prozent der Urlaubsbuchungen erfolgen online

Nach Zahlen des Online-Reiseverbands VIR, die auf denen der FUR-Reiseanalyse basieren, buchten 2021 46 Prozent der Bundesbürger ihre Urlaubsreisen online, der Anteil der Reisebuchungen, die auf persönlichem Kontakt basierten, lag bei 36 Prozent.

Online-Buchung Frau mit Laptop Foto iStock Sitthiphong.jpg

Fast die Hälfte aller Urlaubsbuchungen erfolgt online

Laut den aktuellen Zahlen stieg der Anteil der Buchungen, die über den persönlichen Kontakt erfolgten, gegenüber 2020 um fünf Prozentpunkte, während der Anteil der Online-Buchungen um drei Prozentpunkte zurückging. Der separat ausgewertete Buchungsweg via E-Mail ging gegenüber 2020 um einen Prozentpunkt auf 13 Prozent zurück.

Im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 konnte der Online-Vertrieb indes seinen Marktanteil um zwei Prozentpunkte verbessern, während der Anteil der Buchungen aufgrund persönlichen Kontakts um drei Prozent zurückging. Der Buchungsweg per Mail konnte seinen Marktanteil ebenfalls um drei Prozent steigern. Damit folgt die Entwicklung laut FUR-Reiseanalyse den langfristigen Trendlinien der letzten Jahre.

Eine trennscharfe Unterscheidung zwischen stationärem und mobilem Vertrieb auf der einen und OTAs auf der anderen Seite erlauben die Daten indes nicht. Denn Online-Buchungen schließen vorherige Beratungen im Reisebüro längst nicht mehr aus und auch die Buchung via E-Mail sagt wenig über vorherige Such- und Reservierungswege.

Anzeige Reise vor9