Tägliche News für die Travel Industry

27. Februar 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Bei Holidaycheck schwächeln die Fernreisen

Das Reiseportal hat mehr als 100.000 Buchungen seit Anfang November ausgewertet und rund ums Mittelmeer einen klaren Trend zum Frühbuchen ausgemacht. Große Fernreiseziele hingegen liegen bei Holidaycheck teils deutlich hinter dem Vorjahr zurück.

Bei 16 der 20 nach Buchungsvolumen größten Holidaycheck-Zielen liegt das Portal  bis Mitte Februar deutlich im Plus. Ägypten kann gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr 13 Prozent zulegen, Griechenland und Tunesien jeweils zehn Prozent. Die Türkei und die Emirate generierten jeweils sieben Prozent mehr Buchungen. Selbst Spanien, das größte Ziel, liegt zwei Prozent im Plus. Prozentual am höchsten fällt das Plus an Frühbuchern in Malta aus.

Schwieriger tut sich Holidaycheck mit den Buchungen für große Fernreiseziele. So liegt die Dominikanische Republik zehn Prozent unter Vorjahr, Mexiko sogar 14 Prozent und Kuba vier Prozent. In der anderen Richtung fällt Thailand mit minus 13 Prozent auf. Auf ein leichtes Plus kommen die Malediven und Mauritius mit jeweils zwei Prozent. Spitzenreiter sind hier die Kapverdischen Inseln mit 25 Prozent mehr Frühbuchern.

Anzeige Stellenmarkt Hotelvor9
Anzeige Reise vor9