Tägliche News für die Travel Industry

7. Juni 2018 | 13:28 Uhr
Teilen
Mailen

Bund bewilligt mehr Geld für Tourismusförderung

Der Entwurf sah vor, den Etat für "Projektfördermittel zur Leistungssteigerung im Tourismusgewerbe" bei 1,62 Millionen Euro zu belassen, doch der Haushaltsausschuss genehmigte einen Aufschlag von einer Million auf 2,62 Millionen Euro. Auch die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT), die für das Reiseland Deutschland im Ausland trommelt, kann sich freuen, denn sie bekam zum ursprünglichen Haushaltsansatz von 30,6 Millionen Euro zwei Millionen Euro mehr. 900.000 Euro fließen in den nächsten zwei Jahren in den Ausbau des neuen Kompetenzzentrums Tourismus des Bundes.

"Wir freuen uns, dass unsere Forderungen damit erfüllt wurden. Diese Gelder benötigt die Branche dringend für Initiativen zur Leistungssteigerung im Tourismusgewerbe und zur Stärkung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit", sagt Reinhard Meyer, Präsident des DTV.

35 Millionen Euro Förderung ist kein astronomisch hoher Betrag für eine Branche, die für eine Bruttowertschöpfung von rund 100 Milliarden Euro steht. Doch ist über das rein Monetäre hinaus im Koalitionsvertrag erstmals die Entwicklung einer Tourismusstrategie vereinbart worden, deren konkrete Ausgestaltung allerdings noch aussteht.

FW

Anzeige Reise vor9