Tägliche News für die Travel Industry

5. November 2018 | 12:18 Uhr
Teilen
Mailen

HRG Sports schmiedet Allianz mit Beratungsagentur Match IQ

Die HRG-Marke, die die Reiseaktivitäten des Deutschen Fußball-Bundes und zahlreicher Profivereine betreut, will ihr Portfolio dadurch um Trainingslager, Promotion-Touren und Freundschaftsspiele erweitern. Gemeinsam sollen "neue Erlösfelder in der Kreation, Organisation und Vermarktung von Sportevents" geschaffen werden, heißt es.

HRG Sports Europe ist in Sachen Fußballreisen eine große Nummer. Die Marke von HRG Germany versorgt Vereine, Verbände, Medien, Sponsoren und Fans mit Reisepaketen und kümmert sich um die Organisation vor Ort. Unter anderem betreibt HRG Sports Europe gemeinsam mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) ein eigenes Reisebüro. Außerdem betreut der Dienstleister mehr als 45 Clubs der Bundesliga, der 2. Bundesliga sowie der 3. Liga. Hinzu kommen europäische Partnerschaften mit dem Österreichischen Fußball Bund (ÖFB) sowie zahlreiche weitere Sportarten wie Golf, Ski und Handball.

Gemeinsame Eventvermarktung für Profi-Vereine

Nun macht das Schwergewicht gemeinsame Sache mit der Sportberatungsagentur Match IQ. Die Agentur, die seit September zum Constantin Medien-Konzern gehört, berät nach eigener Auskunft mehrere Bundesligavereine im Bereich Internationalisierung, Spieltags-Abwicklung, sowie bei der Entwicklung, Akquise und Umsetzung von Freundschaftsspielen, Turnieren, Trainingslagern und Auslandsreisen. Außerdem entwickelt das Unternehmen Marketing-Konzepte für Vereinsmarken, Verbände, Rechteinhaber und Sponsoren.

Mit der strategischen Partnerschaft will HRG Sports sein Leistungsspektrum um nationale und internationale Trainingslager, Promotion-Touren und Freundschaftsspiele erweitern. Match IQ erlangt im Gegenzug Zugriff auf das Dienstleistungsportfolio von HRG, samt deren Rahmenvereinbarungen mit touristischen Leistungsträgern. Auf diese Weise könnten "beide Unternehmen künftig sämtliche Dienstleistungen im Sportbereich anbieten – und so neue Erlösfelder in der Kreation, Organisation und Vermarktung von Sportevents schaffen", heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung

Kooperation bestand bereits auf Projektbasis

Bereits zuvor hätten beide Anbieter bei diversen Projekten zusammengearbeitet, heißt es. Dazu zählten etwa Touren von Eintracht Frankfurt in die USA im vergangenen und in diesem Jahr, eine Reise des FC Schalke 04 nach China oder auch eine US-Tournee des FC St. Pauli. Auf der Basis der neuen Vereinbarung wolle man die Zusammenarbeit vertiefen und "eine noch stärkere Präsenz am Markt schaffen", so Nicholas MacGowan von Holstein, Gründer und Geschäftsführer von Match IQ.

Anzeige Reise vor9