Tägliche News für die Travel Industry

25. Februar 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Schaufensterwerbung ist bei Reisebüros weiter beliebt

Rund 60 Prozent der Reisebüros glauben laut einer Umfrage des Dienstleisters Infox, dass Plakate und Angebote in ihren Schaufenstern bei der Kundschaft starke Beachtung finden. 55 Prozent gehen zudem davon aus, dass sie auf diesem Weg Laufkundschaft erreichen.

Reisebüroschaufenster

Angebotszettel bestimmen weiter die Schaufenster vieler Reisebüros

Trotz zunehmender Verbreitung digitaler Webetafeln ist die Zettelwirtschaft in den Schaufenstern von Reisebüros keineswegs passé. Das hat jedenfalls der Dienstleister Infox, der freilich mit dem Versand von Angebotszetteln und Plakaten an den stationären Vertrieb sein Geld verdient, im Rahmen in einer Umfrage ermittelt, an der 1.148 Reisebüros teilnahmen.

Allerdings zeigt die Umfrage auch, dass keineswegs alle Reisebüros die positive Einschätzung der Wirkung Angebotszetteln und Plakaten im Schaufenster teilen. So gibt rund die Hälfte der befragten an, Kunden bezögen sich am Counter regelmäßig oder oft auf die Angebote im Schaufenster. Ebenso viele erklärten indes, dies geschehe eher selten oder nie.

Eine Mehrheit der Befragten wählt für die Schaufensterpräsentation nach eigenem Bekunden attraktive Angebote aus, die zum Gesamtbild des Büros passen, und tauscht die Werbezettel im Wochenrhythmus aus. Beliebt sind sie offenbar vor allem, weil sie für die Reisebüros gratis sind. Denn auf eigene Kosten drucken lassen würden nur zwölf Prozent ihre Werbemittel. Etwas größer ist dagegen die Bereitschaft, für besonders gute Werbemittel zu zahlen. Dazu wären immerhin 40 Prozent der Befragten bereit.

Anzeige Stellenmarkt Hotelvor9
Anzeige Reise vor9