Schon gesehen? Auf unserer Website reisevor9.de versorgen wir Sie den ganzen Tag über mit aktuellen Nachrichten aus der Touristik – kostenlos und ohne Login. Und mit unserem RSS-Feed informieren wir Sie sofort, wenn News online gehen.

» Inside

TUI nimmt Kanaren trotz Reisewarnung wieder ins Programm

Andryszak Marek

©TUI

Vom 3. Oktober an führt der Konzern wieder Reisen auf die spanischen Inseln westlich von Afrika durch. Die Kunden könnten dann selbst entscheiden, ob sie ihren Urlaub trotz des Infektionsrisikos und möglicher Quarantäne bei der Rückkehr nach Deutschland antreten wollten, sagt TUI-Deutschland-Chef Marek Andryszak (Foto). Reise vor9

Verbraucherschützer klagen gegen Lufthansa

Icon Recht

©Reise vor9

Die Fluggesellschaft habe den Anspruch der Kunden auf Rückzahlung bei abgesagten Flügen verschleiert und die Zahlungen verschleppt, lautet der Vorwurf der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. Auch gegen andere touristische Anbieter sei man in diesem Zusammenhang bereits aktiv geworden. Reise vor9

Anzeige

Unschlagbar gut: BIETFIEBER, Deutschlands größte REISEAUKTION!

Corona-Ausbruch an Bord der „Mein Schiff 6“ in Griechenland

TUI Cruises Mein Schiff 6 Foto TUI Cruises.jpg

©TUI Cruises

Auf dem Kreuzfahrtschiff von TUI Cruises sind am Montag zwölf Besatzungsmitglieder positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die „Mein Schiff 6“ hat mehr als 900 Passagiere und 660 Crewmitglieder an Bord und ist zwischenzeitlich in Piräus angekommen. Alle müssen an Bord bleiben und sollen getestet werden. Reise vor9

Treffen der EU-Tourismusminister bleibt ohne Ergebnis

Die Europäische Union wolle Grenzschließungen in der Corona-Pandemie künftig vermeiden, sagte der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß, am Montag nach dreistündigen Beratungen. Konkrete Beschlüsse wurden aber nicht gefasst. Reise vor9

Nur fünf Prozent reisen in den Herbstferien ins Ausland

Das geht aus einer aktuellen Yougov-Umfrage hervor. Neun Prozent der Bundesbürger wollen demnach während der Herbstferien im Inland verreisen, sieben Prozent treten eine ursprünglich geplante Auslandsreise wegen der Corona-Krise nicht an. Eine vorgesehene Inlandsreise müssen zwei Prozent streichen. Zeit

Bei Zahlungsunfähigkeit gilt wieder Insolvenzantragspflicht

Insolvenz

©iStock/Ralf Geithe

Vom 1. Oktober an müssen Unternehmen den zuständigen Amtsgerichten wieder melden, wenn sie Rechnungen nicht mehr pünktlich bezahlen können – und damit zahlungsunfähig sind. Nur noch überschuldete Firmen bleiben bis Ende des Jahres von der Antragspflicht zur Insolvenz ausgenommen. Reise vor9

» Destinations

Kanaren stehen wohl vor Verlängerung der Reisewarnung

Teide, Teneriffa

©iStock/DaLiu

Kurz vor dem Monatsende liegt die Infektionsrate pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen knapp über der Marke von 50 Fällen, die das Robert-Koch-Institut für die Einstufung als Risikogebiet ansetzt. Am stärksten betroffen ist nach wie vor Gran Canaria. Reise vor9

Sizilien kündigt Corona-Schnelltest für Einreisende an

"Wir kommen mit dem Beginn der Grippesaison in eine heikle Phase der Epidemie", sagte Siziliens Regionalpräsident Nello Musumeci. Neben einer Maskenpflicht im öffentlichen Raum sind Reisende ab sofort verpflichtet, bei Ankunft an Flughäfen und in Häfen Corona-Schnelltests zu machen. Die Maßnahmen gelten zunächst bis 30. Oktober. Zeit

Weltkalender: Worauf Reisende im Oktober achten sollten

China Shanghai Fluss Foto iStock Xiuyuan Yao.jpg

©iStock/Xiuyuan Yao

Die weltweiten Corona-Infektionen steigen, dennoch sind Geschäftsreisende global unterwegs. Neben der Pandemie können im Oktober Wahlen, Feier- und Gedenktage Reisende beeinträchtigen. Die Daten für den Weltkalender haben wie immer die Sicherheitsexperten von International SOS für Reise vor9 zusammengestellt. Reise vor9

Erstmals mehr als 1.000 Corona-Fälle am Tag in Tunesien

Seit Beginn der Pandemie hat das nordafrikanische Land mit 1.087 Infektionen zum ersten Mal die 1.000er Marke innerhalb eines Tages überschritten. Das tunesische Ministerium warnte vor einer "gefährlichen Situation" im Oktober und kündigte an, dass sich jeder positiv Getestete zur Quarantäne in ein Hotel begeben müsse. Auch das Tragen von Masken in der Öffentlichkeit ist wieder Pflicht. RND

Dubai will wohlhabende Rentner ansiedeln

Dubai

©iStock RobertBreitpaul

Die Kampagne "Retire in Dubai" (Setz' Dich in Dubai zur Ruhe) zielt auf vermögende ältere Menschen und soll den Tourismus laut Regierung nicht zuletzt dadurch beleben, dass Angehörige und Freunde die Wahl-Emiratis besuchen. Um ein Rentner-Visum zu erlangen, müssen Bewerber eine ganze Reihe von Voraussetzungen erfüllen. Reise vor9

» Marketing

Mehr Ziele auf Vertriebs-Portal "Deutschland Mein Urlaub"

Die im März als Plattform für den direkten Kontakt zwischen Unterkunft und Reisebüro gestartete Webseite baut ihr Angebot an Destinationen aus. Neben deutschen Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen gibt es auf "Deutschland Mein Urlaub" unter anderem auch Neues in Österreich, auf Mallorca und Spaniens Festland. Touristik Aktuell

Mit KI Wirksamkeit von Werbespots vorhersagen

Die Mediengruppe RTL nutzt KI, um Werbespots zu dechiffrieren und Kreativmuster zu identifizieren, die zu einer besseren Wirkung führen. Demnach sind Clips mit variabler und leiser Lautstärke erfolgreicher als durchgehend laute. Gut angenommen werden Spots mit Musik und kurzem Erzähltext. Bei mehr als 18 Wörtern sinkt die Wirksamkeit, ebenso bei Texteinblendungen mit mehr als 14 Wörtern. W&V

Webseiten öffentlicher Träger müssen jetzt barrierefrei sein

Laut einer EU-Verordnung sollen seit dem 23. September Internetseiten öffentlicher Träger barrierefrei gestaltet sein. Hierzu zählen im Tourismus die Homepages von Destination Management Organisationen (DMO) und Einrichtungen im Kulturbereich, die von der öffentlichen Hand mitfinanziert werden. Das Beratungsunternehmen Mosgito informiert in Veranstaltungen über die Website-Anforderungen und deren Umsetzung. Reise vor9

Mit Dropbox können jetzt 250-GB-Dateien versendet werden

Das Limit für den Versand von Dateien wird für die Pro-Version von Dropbox ab 15. Oktober von 100 auf 250 GB erhöht. Für Videos mit einer Größe bis zu 150 GB soll es eine verbesserte Vorschau geben, die ein Anschauen erlaubt, ohne die Datei herunterladen zu müssen. PC Welt

So funktioniert Networking für Schüchterne

Wenn Sie lächeln und Ihren Gegenüber freundlich mit "Hallo wie geht es Ihnen" begrüßen, ist das schon die halbe Miete. Wenn reden nicht Ihre Stärke ist, dann seien Sie ein guter Zuhörer und lassen Sie Ihr Interesse mit Nicken und zustimmenden Sätzen wie "Ja, das kann ich verstehen" erkennen. Vor allem: Bleiben Sie natürlich und bei sich selbst. Unternehmer

» E-Zone

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Gesundheitsminister warnt pauschal vor Auslandsurlaub. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

» Basta

JAL schafft Anrede "ladies and gentlemen" ab

Von Oktober an solle die gewohnte Anrede "gender-freundlichen" Formulierungen wie "guten Morgen" oder guten Tag" weichen, die nicht nur Männer und Frauen ansprächen, heißt es von der japanischen Fluggesellschaft. Man wolle von nun an auf Begriffe verzichten, die nicht geschlechtsneutral seien. Konkurrent ANA beobachtet nach eigenem Bekunden die Situation und  will die Resonanz der Kunden abwarten. South China Morning Post