Guten Morgen,

der morgige Donnerstag ist in Bayern und einigen anderen Bundesländern ein gesetzlicher Feiertag. Deshalb erscheint die nächste Ausgabe von Reise vor9 am Freitag zur gewohnten Stunde. Wir wünschen einen entspannten Feiertag oder einen erfolgreichen Arbeitstag.

Ihr Team von Reise vor9

Auf unserer Website reisevor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Inside

April bringt Vertrieb und Veranstaltern noch keine Erholung

Flughafen Travel Restrictions Corona Foto iStock rarrarorro.jpg

©iStock rarrarorro

Laut den Daten der Marktforscher von Travel Data + Analytics (TDA) waren Ende April erst knapp 20 Prozent des Umsatzes für die Sommersaison des Jahres 2019 eingebucht. Für die abgeschlossene Wintersaison sieht die Bilanz mit 94 Prozent weniger Umsatz als 2019/20 desaströs aus. Reise vor9

Reisebranche holt Beschäftigte aus der Kurzarbeit

Die Reiselust scheint groß, die Anfragen im Vertrieb steigen – Zeit für Unternehmen, ihre Mitarbeiter zurück ins Büro zu holen. Nach Schauinsland kündigen auch TUI und FTI an, die Kurzarbeit nach und nach herunterzufahren. Auch Autovermieter Sixt und die Hostelkette A&O beenden die Kurzarbeit. FVW

Anzeige

Experten-Tipp: Der schnellste Weg zu neuen Gästen

adRom

EU will Kinder mit geimpften Eltern frei reisen lassen

Kids, die mit ihren vollständig geimpften Eltern unterwegs sind, sollen nach den Vorstellungen der EU-Kommission bei Urlaubsreisen in Europa von der Quarantänepflicht befreit werden. Das steht in einer aktualisierten Version der offiziellen Empfehlungen zur Reisefreiheit in der EU. Über deren Umsetzung entscheiden die Mitgliedsstaaten. Aachener Nachrichten

Technik für digitales EU-Impfzertifikat steht

Die technischen Vorbereitungen für die EU-weite Ausgabe der digital lesbaren Bescheinigungen sind nach Angaben eines Sprechers der EU-Kommission abgeschlossen. Bulgarien, Tschechien, Dänemark, Griechenland, Kroatien und Polen geben bereits Zertifikate aus. In Deutschland soll der digitale Impfnachweis bald mit der CovPass-App möglich sein, die gerade getestet wird und an die EU-Plattform angeschlossen ist. Spiegel

Ältere sind mit Reiseplänen in diesem Jahr zögerlich

Familie im Auto

©iStock/petrenkod

Gegenüber 2019 hat sich der Anteil der 50- bis 69-Jährigen, die eine Urlaubsreise planen, fast halbiert, ergab eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Innofact im Auftrag der Norisbank. Bei Jüngeren und Familien mit Kindern ist die Zurückhaltung weniger stark ausgeprägt. Reise vor9

» Destinations

Türkei lässt Bundesbürger nun auch mit Schnelltest einreisen

Antalya Hafen

©iStock/Lukas Bischoff

Für Türkei-Urlauber ist seit Dienstag die Einreise mit einem negativen Antigenschnelltest möglich, bisher war ein PCR-Test erforderlich. An der Quarantänepflicht für Rückkehrer aus der Türkei ändert sich nichts. Vollständig geimpfte und genesene Reisende müssen nicht in Quarantäne. Reise vor9

Mauritius bleibt bis Ende Juni dicht

Mauritius_Luftaufnahme Le Morne_Foto iStock Extreme Travel

©iStock Extreme Travel

Bis zum 30. Juni sind in dem Inselstaat im Indischen Ozean weiterhin keine Ankünfte erlaubt. Der reguläre Flugverkehr bleibt weiterhin eingestellt. Zum Beginn der zweiten Jahreshälfte werde eine Öffnung der seit März geschlossenen Grenzen erwogen, teilt das Fremdenverkehrsamt mit. Reise vor9

Tschechien erlaubt touristische Reisen aus Deutschland

Prag

©iStock/Diego Fiore

Die Einreise ist seit Dienstag wieder aus jeglichem Grund möglich. Allerdings gilt für Tschechien-Reisende zunächst weiterhin eine Test- und Quarantänepflicht. Reise vor9

Berliner Hotels empfangen ab 11. Juni wieder Touristen

Deutschland Berlin Adlon Eingang Foto iStock Meinzahn.jpg

©iStock/Meinzahn

Am Dienstag hat auch die Bundeshauptstadt entschieden, dass touristische Übernachtungen wie in Brandenburg vom Freitag kommender Woche an wieder erlaubt sind. Eine Belegungsgrenze hat der Berliner Senat nicht vorgesehen. Reise vor9

Mallorca streicht die nächtliche Ausgangssperre

Ab dem 6. Juni fällt auf Mallorca die Sperrstunde weg, teilt die Balearen-Regierung mit. Die Staatsanwaltschaft der Balearen hatte zuvor Einspruch beim obersten Inselgericht gegen die Maßnahme zur Eindämmung der Corona-Pandemie eingelegt. Derzeit beginnt die Ausgangssperre um Mitternacht und endet um 6 Uhr morgens. Mallorca Magazin

» Marketing

TUI baut Rundreiseplattform mit Schweizer Hilfe

TUI Hauptverwaltung

©TUI Group

Der Konzern entwickelt eine neue digitale Plattform für personalisierte Rundreisen. Die Technik für das Tool, das sowohl Endkunden als auch dem Vertrieb zur Verfügung gestellt werden soll, kommt vom Schweizer IT-Unternehmen Nezasa. Reise vor9

Spanien startet virtuelle B2B-Reisemesse "Spanien Erleben"

Die Messe mit Partnern aus den spanischen Regionen findet am 16. und 17. Juni von 10 bis 16 Uhr statt. Interessierte Reiseprofis können flexibel daran teilnehmen oder vorab Termine vereinbaren. Weitere Infos und Anmeldung auf der Website Spanien Erleben.

Ein Abgesang auf Marken

Verbraucher haben immer weniger Vertrauen in Marken, weil sie ihrer Meinung nach Versprechen nicht einhalten. Die zweijährige Studie der Agenturgruppe Havas "Meaningful Brands 2021" zeigt, dass drei Viertel der Konsumenten von Marken authentisches, sinnvolles und nachhaltiges Handeln zum Wohle der Gesellschaft erwarten, sich aber von leeren Versprechungen enttäuscht fühlen. Wirtschaftswoche

Neuer B2B-Newsletter über Luxusreisen

Das Luxusreisemagazin "Connoisseur Circle" startet einen kostenlosen, zweiwöchigen Newsletter für Reiseprofis. "CC VIP briefly" soll sie mit den wichtigsten Informationen aus der Welt des Luxustourismus versorgen. Der Newsletter ergänzt das monatliche E-Magazin für den Reisevertrieb. CC VIP

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Nach Corona-Fällen auf Sylt gibt es Streit. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

Reisen Aktuell
Reisen Aktuell

» Basta

Elon Musks Space-X-Rakete soll von Bohrinseln starten

Weil die 120 Meter hohen Starship-Raketen an Land offenbar eine zu große Lärmbelästigung darstellen, sollen sie demnächst von zwei ausgemusterten Bohrinseln aus starten, die Musk aus einer Insolvenzmasse gekauft hat. Die Rakete könnte vom Wasser aus nicht nur für Flüge zum Mond oder Mars, sondern auch für Interkontinentalflüge auf der Erde eingesetzt werden, sinniert der Unternehmer – mit Weltraumbahnhöfen vor Großstädten. Welt