Auf unserer Website reisevor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Inside

Zahlungen an Sicherungsfonds sollen auf Prognosen basieren

Geld Euroscheine iStock Delpixart

©iStock Delpixart

Die Entgelte und Sicherheitsleistungen von Veranstaltern an den Reisesicherungsfonds (DRSF), die zunächst bei einem Prozent beziehungsweise fünf Prozent liegen, sollen auf der Grundlage des prognostizierten Umsatzes für 2022 ermittelt werden. Für die Pflicht zur Absicherung ist dagegen der Umsatz des letzten abgeschlossenen Geschäftsjahres maßgeblich. Reise vor9

LH-Vorstand glaubt an anhaltendes Regel-Wirrwarr bei Flügen

Die Checks der Dokumente seien "extrem aufwendig und häufig genug leider auch noch sehr analog", sagt Lufthansa-Manager Harry Hohmeister. Um es Reisenden leichter zu machen und Prozesse zu beschleunigen, seien international einheitliche digitale Lösungen erforderlich. Diese seien aber derzeit nicht in Sicht, so der Lufthansa-Vorstand. FVW

Anzeige

Schon einmal im Lotto gewonnen?

Amadeus verspricht Reisebüros Zugang zu NDC-Content

Flugzeugstart Foto iStock Jag_cz

©iStock Jag_cz

Die Dynamik um das Datenformat NDC für Flugbuchungen habe sich in den letzten 18 Monaten beschleunigt, erklärt der IT-Dienstleister Amadeus auf Basis einer eigenen Studie. Bis zum Jahresende werde "jedes an Amadeus angeschlossene Reisebüro in der Lage sein, NDC-Angebote zu buchen“,  kündigt Amadeus-Manager Ángel Gallego an. Reise vor9

Travel Industry Club erweitert seinen Vorstand

Travel Industry Club Präsidium Foto TIC Oliver Selzer.jpg

©TIC/Oliver Selzer

Der Travel Industry Club (TIC) hat auf seiner Jahreshauptversammlung sein Präsidium neu gewählt und es auf jetzt neun Vorstandsmitglieder erweitert. Dirk Bremer bleibt für weitere drei Jahre Präsident des Clubs. Reise vor9

Neuer Chef für Air Dolomiti

Habarth Steffen

©Lufthansa

Steffen Harbarth (Foto), derzeit einer von zwei Geschäftsführern bei Lufthansa City Line, wird zum 1. Januar CEO der Lufthansa-Tochter Air Dolomiti. Er folgt auf Jörg Eberhart, der zum 1. Oktober Chef der Strategie- und Organisationsentwicklung in der Lufthansa Group wird. Reise vor9

Anzeige

WhatsApp hilft effektiv bei hohem Anfragevolumen

MessengerPeople

» Destinations

Evakuierungen nach Vulkanausbruch auf Kanareninsel La Palma

Spanien La Palma

©iStock/GaiBru_Photo

Auf der Kanareninsel La Palma ist es am Sonntagnachmittag an der Gebirgskette der Cumbre Vieja zu mehreren Vulkaneruptionen gekommen. Laut Berichten örtlicher Medien wälzten sich Lavaströme durch weitgehend unbewohntes Gebiet Richtung Küste. 5.000 Menschen wurden evakuiert, auch Touristen. Reise vor9

Barbados, Antigua und Barbuda sind Corona-Hochrisikogebiete

Die Karibik-Inseln Barbados, Antigua und Barbuda werden vom RKI neu als Corona-Hochrisikogebiete eingestuft. Damit gibt es für sie eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Dasselbe gilt, beginnend mit Sonntag, für Armenien, Belize, Guyana, die Republik Moldau und Venezuela. RKI

Anzeige

Jetzt anmelden: Round Table mit dem Loiretal am 22. September

Atout France

Algarve, Zypern und Südafrika keine Hochrisikogebiete mehr

Algarve Carvoeiro

©iStock/EunikaSopotnicka

Das Robert-Koch-Institut hat die portugiesische Region Algarve (Foto), Zypern und Südafrika von der Liste der Corona-Hochrisikogebiete gestrichen. Auch für Brasilien, Indien, Nepal, den Westen Irlands, Simbabwe und Botswana wurde die Risikoeinstufung abgemildert. Reise vor9

Schweiz führt Testpflicht für nicht geimpfte Besucher ein

Schweiz

©iStock/AlexLMX

Auch in der Schweiz wird es für Ungeimpfte ungemütlich: Wer nicht gegen das Coronavirus geimpft oder von einer Covid-19-Erkrankung genesen ist, muss von Montag an bei der Einreise einen negativen Test vorweisen. Nach vier bis sieben Tagen ist ein weiterer Test verpflichtend. Reise vor9

Aludecken schützen Mammutbaum vor Feuer in Kalifornien

USA Kalifornien Sequoia Nationalpark General Sherman Mammutbaum.jpg

©US National Park Service

Zwei Millionen Menschen besuchen den rund 2.000 Jahr alten Mammutbaum "General Sherman" jedes Jahr. Jetzt sind die Straßen zu dem 80 Meter hohen Baum im Sequoia-Nationalpark wegen Waldbränden gesperrt. Ranger und Feuerwehrleute haben der Touristenattraktion nun einen Mantel aus Aludecken verpasst, der soll sie vor dem Feuer schützen soll. Tagesschau

Neuseeland hält Reisekorridor mit Australien geschlossen

Wegen anhaltend hoher Coronafallzahlen in Australien werde der Reiseverkehr gemäß den Vereinbarungen zum trans-tasmanischen Korridor um zwei weitere Monate ausgesetzt, teilte die neuseeländische Regierung mit. Die beiden Staaten hatten sich im April auf eine Regelung zum quarantänefreien Reisen der Bürger zwischen den Ländern geeinigt. Doch nach ersten Coronafällen bleibt der Reisekorridor seit Juli geschlossen. Guardian

Anzeige

Reiseziel Großbritannien: Neue Regeln ab 1. Oktober

Großbritanien

©VisitBritain/Antoine Buchet

» Marketing

Jens Hulvershorn heuert bei Erlebe Fernreisen an

Hulvershorn Jens Gebeco Marketingleiter Foto Gebeco.jpg

©Gebeco

Nach 25 Jahren als Prokurist schied Jens Hulvershorn (Foto) Mitte 2020 bei Gebeco aus und arbeitete danach als freier Berater. Jetzt soll er sich als Lead Marketing & Sales bei Erlebe Fernreisen vorrangig um die strategische Entwicklung, Nachhaltigkeit, Kommunikation, Verkauf, Vermarktung und den Vertrieb kümmern. FVW

Verbraucherschützer mahnen Firmen wegen Cookie-Bannern ab

Die Verbraucherzentralen haben knapp 1.000 Webseiten untersucht und rund hundert Firmen – darunter auch aus der Reisebranche – abgemahnt, weil sie sich rechtswidrig die Zustimmung zum Datensammeln beim Surfen im Internet erschlichen haben sollen. "Die Banner wirkten auf den ersten Blick zulässig, versuchten aber durch Tricks, die Entscheidung der Seitennutzer und Nutzerinnen zu lenken", so die Verbraucherschützer. Internet World

Inter-Connect beruft neuen Leiter für Marketing und Vertrieb

Der 54-jährige Ralf Kathagen erweitert das Führungsteam bei Inter-Connect und ist dort für Marketing und Vertrieb verantwortlich. Zuletzt war er Managing Director des Schweizer Veranstalters Rivage Flussreisen. Inter-Connect unterstützt Tourismusunternehmen bei Marketing und Sales, darunter Princess Cruises sowie verschiedene Hotelketten. Tip Online

So reagieren Verbraucher auf Influencer

62 Prozent der deutschsprachigen Onliner über 16 Jahre in Deutschland folgen Influencern, fast 42 Prozent sogar häufig oder sehr häufig. Sie gelten als Heavy Follower. Jeder zweite von ihnen stammt aus der Altersgruppe der 16- bis 39-Jährigen. Am wichtigsten für die Follower ist die Ehrlichkeit, Glaubwürdigkeit und Expertise der Influencer. Für die Heavy Follower spielt auch der Unterhaltungswert eine große Rolle. W&V

Krankschreibung per Telefon weiterhin möglich

Aufgrund der angespannten Coronasituation wurde bei leichten Erkältungsbeschwerden die Möglichkeit der telefonischen Krankschreibung ohne Arztbesuch bis Jahresende verlängert. Die telefonischen Krankschreibungen sind bis zu sieben Tagen möglich und können verlängert werden. Süddeutsche

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 26.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten).

Global Communication Experts
Mitarbeiter Produktmanagement (m/w/d) & Fremdsprachenkorrespondent (m/w/d), München. Attika Reisen
Mitarbeiter Website Marketing (m/w/d), Rengsdorf. Berge & Meer

» Basta

Weltraumtouristen wieder heil am Boden

Und wieder hat es Elon Musk geschafft. Sein Unternehmen Space X war zwar nicht das erste, das Weltraumtouristen in bisher ungeahnte Höhe brachte, dafür hat seine Rakete nicht nur an der Atmosphäre gekratzt, sondern war weiter draußen als die ISS. Und das über drei Tage und autonom ohne gelernte Astronauten, gesteuert vom Boden aus. Bezahlt hatte den Spaß der 38-jährige Milliardär Jared Isaacman, dessen drei Mitreisende in einem Wettbewerb ausgewählt wurden. Der nächste Touristenflug ist für Januar mit drei Geschäftsleuten geplant. FAZ