Tägliche News für die Travel Industry

3. August 2022 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Wieder Ärger um müde Wizz-Air-Crews

Schon im Juni hagelte es Kritik, als Wizz-Air-Chef József Várad erklärte auch übermüdete Crews müssten manchmal "die Extrameile gehen". Der Schaden sei riesig, wenn ein Flug abgesagt werde. Das ging schief, weil übermüdete Crews in der sicherheitsbewussten Fliegerwelt ein Tabu sind. Nun meldete ein Whistleblower, Wizz Air versuche mit Boni, Cockpitbesatzungen dazu zu bewegen, in ihrer Ruhezeit arbeiten. Wer aufgrund von Krankheit oder Übermüdung nicht fliege, habe finanzielle Nachteile. Die Airline bestätigte, dass es solche Zahlungen gebe. Aber man erlaube es Piloten nicht, gesetzlich festgelegte Grenzen zu überschreiten. Aerotelegraph

Anzeige Reise vor9