Tägliche News für die Travel Industry

11. Juni 2024 | 15:21 Uhr
Teilen
Mailen

In San Bernadino wächst Millionenprojekt "Little Andermatt"

In dem Schweizer Bergdorf südlich des San-Bernardino-Passes auf einer Höhe von 1.608 Metern plant ein Schweizer Investor ein großes Tourismusprojekt. Dazu reaktiviert er das Skigebiet und will das größte Kurhotel des Landes bauen, ein Fünf-Sterne-Resort inklusive Thermalbad.

San Bernadino Graubünden Schweiz

In dem kleinen Bergdorf San Bernadino wird kräftig investiert

Immobilieninvestor Stefano Artioli plant mit seiner Artisa Group in Graubünden ein kleines Andermatt nach dem Vorbild des ägyptischen Milliardärs Samih Sawiris. 300 Millionen Schweizer Franken sollen in einem ersten Schritt investiert werden. Dabei ist geplant, das gesamte Bergdorf in eine Tourismusdestination der Extraklasse zu verwandeln. Artioli hat bereits diverse Immobilien im Ort gekauft, die er nun renovieren und entwickeln will, zusätzlich zu den Neubauten.

Mit dem Hotel Brocco & Posto ist jetzt das erste Haus in San Bernardino renoviert und auf den neusten Stand gebracht. Mit 33 Zimmern fällt es aber bescheiden aus, gegenüber des geplanten Kurhotels. Insgesamt sollen in der Destination San Bernadino 300 Hotelzimmer und 263 Ferienwohnungen entstehen, dazu noch 400 Arbeitsplätze, schreibt Blick.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Fraport