Condor

Tägliche News für die Travel Industry

17. März 2021 | 16:31 Uhr
Teilen
Mailen

Kanaren wollen eigene Vermarktungsplattform aufbauen

Der "digitale Tourismuskanal“ werde das zentrale Instrument für kanarische Tourismusunternehmen sein, um ihre Produkte und Dienstleistungen direkt an Touristen zu vermarkten“, kündigten Tourismusministerin Yaiza Castilla und der Chef des Tourismusverbands, José Juan Lorenzo, an.

Lanzarote

Die Kanarischen Inseln, hier Lanzarote, wollen unabhängiger von den Partnern in den Quellmärkten werden 

Beide präsentierten ihre Vorstellungen zu einer neuen touristischen Strategie für die Kanarischen Inseln in den nächsten drei Jahren. "Mit dieser Transformation des aktuellen Wirtschaftsmodells wollen wir die lokale Wirtschaft weiterentwickeln und den Tourismus im Land stärken. Verwaltungen und Unternehmen sollen in Zukunft besser kooperieren und ein neues Ökosystem aufbauen, das nachhaltiger, krisenresistenter und wettbewerbsfähiger ist und die Destination insgesamt stärkt", erklärte Castilla.

Unter anderem soll eine "smarte Tourismusplattform" entstehen, die Daten zu Wetter, Umweltparametern oder der Zahl der Besucher an wichtigen Touristenorten erfasst und bündelt. Diese Daten sollen unter anderem in den "Nachhaltigen Marktplatz" einfließen, der Tourismusunternehmen einen Überblick über sämtliche Produkte und Dienstleistungen aus allen Handels- und Industriezweigen der Inseln sowie der notwendigen Logistik geben soll.

Die geplante Vetriebsplattform ist die dritte Säule, die den kanarischen Tourismussektor unabhängiger von den Vertriebspartnern in den Quellmärkten machen soll. Spätestens seit der Thomas-Cook-Pleite sieht die Branche auf dem Archipel die Zusammenarbeit mit Veranstaltern und Airlines kritischer. Zuletzt hatten die Kanaren die Gründung einer eigenen Fluggesellschaft angekündigt.

Anzeige Reise vor9