Tägliche News für die Travel Industry

9. Oktober 2017 | 09:00 Uhr
Teilen
Mailen

London-Autokollision mit Passanten kein Terror

Am Samstag war im Stadtteil Kensington ein Auto auf den Bürgersteig gefahren und hatte Fußgänger erfasst. Elf von ihnen wurden verletzt. Die Gegend um die Kollisionsstelle wurde abgeriegelt, zwei Museen vorübergehend geschlossen. Später erklärte die Polizei, es habe sich eindeutig herausgestellt, dass es sich nicht um einen Anschlag, sondern um einen Unfall gehandelt habe. Zeit

Anzeige Reise vor9