Tägliche News für die Travel Industry

25. August 2020 | 15:39 Uhr
Teilen
Mailen

Mecklenburg-Vorpommern lässt wieder Tagesgäste rein

Vom 4. September an können Tagestouristen das Bundesland mit seinen Städten, Ostseestränden und Seen wieder offiziell besuchen. Das beschloss die Landesregierung in Schwerin am Dienstag.

Ein entscheidender Grund für die Öffnung des Landes für Tagesgäste sei das Ende der Ferienzeit, berichtet der "NDR". Wenn weniger Übernachtungsgäste nach Mecklenburg-Vorpommern kämen, könne das Land Tagesgäste empfangen. Voraussetzung für die Öffnung sei aber, dass die Corona-Infektionszahlen so gering bleiben wie bisher. Am Montag waren drei Neuinfektionen registriert worden.

Die Tourismusbranche hofft durch die neue Regelung auf zusätzliche Einnahmen durch Tagesgäste. Nach Schätzungen aus der Branche halten sich in der Hochsaison laut "NDR" normalerweise pro Tag bis zu 150.000 Tagesbesucher aus anderen Bundesländern im Nordosten auf.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9