Tägliche News für die Travel Industry

25. Mai 2021 | 16:22 Uhr
Teilen
Mailen

SAA will erst 2023 wieder Langstreckenflüge aufnehmen

South African Airways wird wohl so schnell nicht nach Frankfurt zurückkehren und wohl erst in zwei Jahren wieder auf Langstrecke gehen. Das kündigte Interimschef Thomas Kgokolo an. Zugleich bekräftigte er, South African Airways wolle den Flugbetrieb im Inland und in der Region innerhalb weniger Wochen wieder starten.

South African Airways Leitwerke

South African Airways soll bald wieder abheben; allerdings vorerst nur auf Kurzstrecken

Ein genaues Datum für die Wiederaufnahme des Flugbetriebs wolle SAA nennen, wenn die Verhandlungen mit den Piloten über Abfindungspakete abgeschlossen seien, meldet das Flugportal "Aerotelegraph". In südafrikanischen Medien wird Kgokolo mit den Worten zitiert, die Wiederaufnahme des Flugbetriebs könnte im Juli oder August in Angriff genommen werden.

South African Airways hat seit September vergangenen Jahres keine kommerziellen Flüge mehr durchgeführt. Die Airline hat ihr im Dezember 2019 beantragtes Insolvenzverfahren im April verlassen, nachdem sie rund 450 Millionen Euro von der Regierung erhalten hatte. Die Zahl der Mitarbeiter schrumpft laut den Restrukturierungsplänen des Managements von mehr als 4.000 auf rund 1.000, die Flotte solle gemäß den Restrukturierungsplänen von 44 auf 26 Flugzeuge schrumpfen, berichtet das Portal "CH Aviation".

Unterdessen geht die Suche nach einem strategischen Partner für die seit Jahren unter finanziellen Schwierigkeiten leidende staatliche südafrikanische Airline weiter. Der Minister des Landes für Staatsunternehmen, Pravin Gordhan, erklärte am Dienstag laut "News24", die Gespräche mit Interessenten machten Fortschritte. Er hoffe, innerhalb von Wochen einen Investor präsentieren zu können.

Christian Schmicke

Anzeige ccircle