Tägliche News für die Travel Industry

7. Juni 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Senegal baut Tourismusdestination an der Westküste aus

Der 2017 fertig gestellte Flughafen Blaise-Diagne liegt 35 Kilometer von Pointe Sarène entfernt. Dort will Riu Hotels 150 Millionen Euro investieren, um ein Resort mit zwei großen Hotels zu errichten. Baustart ist im November. Ein Flughafenzubringer ist derzeit im Bau.

Riu Ressort Senegal Foto Riu

Bei Pointe Sarène soll das Riu-Resort entstehen

Das Riu-Grundstück hat eine Fläche von 25 Hektar und der Ausbau erfolgt in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft zur Erschließung und Förderung der Küste und des Fremdenverkehrsgebiets im Senegal (SAPCO). Das Resort-Projekt besteht aus zwei Phasen: In der ersten wird ein Hotel der Linie Classic mit ca. 500 Zimmern eröffnet. In der zweiten soll ein Hotel der Palace-Linie mit einer Kapazität für rund 800 Gäste entstehen. Das bringt der Region 600 Arbeitsplätze.

Anzeige Stellenmarkt Reisevor9